Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie man Sportverletzungen bei Kindern verhindern kann
  2. Wie man eine Mannschaft auf Erfolgskurs lenkt
  3. Wie man in seiner Sportart Selbstvertrauen gewinnt
  4. Wie man seine Sportmannschaft motivieren kann – 4 Tipps
  5. Wie man lernen kann schneller zu sprinten


Wandertour planen

Was muss man bei einer Wandertour beachten?

andern stellt nach wie vor eine beliebte Freizeit-, als auch eine beliebte Urlaubsbeschäftigung dar. Das mag auch einerseits daran liegen, dass sowohl in der Ebene als auch in den Bergen gewandert werden kann. Zusätzlich stehen sowohl Stunden-, Tages- und Meertagestouren zur Verfügung. Frische Luft und Natur erhält man zusätzlich.

Wandertour Watchlist?

1. Kleidung

Bei einer mehrtägigen Wandertour sollte auf jeden Fall zu einer hochwertigen Kleidung gegriffen werden, die in der Lage ist, den abgesonderten Schweiß aufzunehmen und diesen nicht wieder an den Körper abgibt. Denn sonst fängt man trotz schwitzen zum frieren an. Des weiteren sollte bei jeder Wanderung eine Oberbekleidung mitgenommen werden, die wind- und wasserdicht ist. Beim Schuhwerk sollte selbstverständlich ebenfalls auf Qualität geachtet werden. Diese sollten über ein sehr gutes Profil und über ein wasserdichtes Obermaterial verfügen.

2. Vorbereitung der Wandertour

Die Wandertour muss sorgfältig geplant werden. Jeder sollte sich im Voraus über das Klima, die Wegbeschaffenheiten und sonstige Gegebenheiten informieren, sei es die Übernachtungsmöglichkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und vor allen Dingen: die Stärke des Handynetzes. Sollte etwas passieren und es muss der Notarzt alarmiert werden, so sollte dies über das Handy problemlos möglich sein.

Eine Angelegenheit darf niemals unterschätzt werden: die Anforderungen an die Wanderroute. Aus diesem Grund sollte sich jeder vorher ehrlich ein paar Fragen stellen: besitze ich die nötige Kondition? Könnte ich problemlos wieder umkehren?

3. Was muss ich alles mitnehmen?

Wichtig sind Wanderrouten, eventuell ein Kompass und natürlich Speisen und Getränke. Je nachdem, wie lange die Wandertour geht, müssen diese ausgewählt werden. Das Gewicht des vollgepackten Rucksackes ist unter anderem entscheidend, wie viel Spaß so eine Wandertour macht. Aus diesem Grund sollte man über Studentenfutter und Müsliriegel nachdenken. Denn diese liefern viel Energie, besitzen aber nicht viel Gewicht.

4. Übernachtungsmöglichkeiten

Wer eine mehrtägige Wandertour ausüben möchte, muss sich natürlich noch darüber Gedanken machen, wo übernachtet werden soll. Hier stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung: per Zelt, per Berghütte oder in einer Jugendherberge. Abhängig von der gewählten Übernachtung muss dementsprechend noch Bettwäsche, Zelt oder ein Schlafsack mitgenommen werden.