Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Einfaches Italienisches Salat Rezept
  2. Wie man einen Ofenkartoffelsalat zubereitet
  3. So macht man einen Prager Salat
  4. So bereite ich Rapunzelsalat zu
  5. So bereiten Sie Tomaten-Melonen-Salat mit Ziegenkäse zu


Der französische Wurstsalat

Wie bereitet man einen französischen Wurstsalat zu?

Wurstsalat gibt es vielen Ländern und Regionen, doch kann er je nach Region ganz unterschiedlich ausfallen. In der Schweiz wird Käse in den Wurstsalat gegeben, in Bayern ist er eher schlicht gehalten. Es gibt auch Wurstsalat mit Senfgurken und Paprikastreifen. Die Wurst ist meist Fleischwurst oder Lyoner, die entweder in Scheiben, Streifen oder Würfel geschnitten wird. Auch die Art des Anrichtens ist beim Wurstsalat verschieden.

Wurst kann sowohl in Schüsseln angerichtet werden, in der alle Zutaten miteinander vermischt werden oder auch auf einer Platte oder einem Teller. In Bayern beispielsweise wird der Wurstsalat auf einem Teller angerichtet. Die Fleischwurst wird in dünne Scheiben geschnitten und auf dem Teller ausgelegt. Darüber werden Zwiebelringe gestreut und kleine Stücke von einer Essiggurke. Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer, Essig und Öl werden darüber geträufelt.

Zum Marinieren von Wurstsalat eignet sich am besten eine Essig-Öl-Vinaigrette. Für einen Wurstsalat mit mehreren Zutaten eignet sich auch eine Vinaigrette, die auf einer Senf-Basis hergestellt wird. Für Wurstsalat gibt es viele verschiedene Rezepte, teilweise auch mit cremigen Soßen wie Mayonnaise. Ein cremiger Wurstsalat ist oftmals kombiniert mit Gurkenstückchen und Ei, Zwiebeln hingegen sind in diesem Salat kaum zu finden. Er eignet sich gut als Brotaufstrich und kann fertig gekauft werden. Im Handel wird er als Fleischsalat angeboten, ist aber aus Fleischwurst oder Lyoner hergestellt.

Zutaten (für 4 Portionen)

670 g Lyoner
Fleischwurst oder Mortadella
eine bis eineinhalb große rote Zwiebeln
drei große Frühlingszwiebeln mit Grün
zweieinhalb bis drei kleine Staudensellerie
zwei bis drei kleine rote Paprikaschoten
Essig, vorzugsweise Weinessig und Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Wurst wird in nicht zu dicke Streifen geschnitten. Die roten Zwiebeln schälen, halbieren und von den Hälften dünne Scheiben abschneiden. Den Sellerie, die Frühlingszwiebeln und Paprika waschen, die Paprika von den Kernen befreien und die Häute entfernen. Das Grün vom Sellerie kann entfernt werden, wenn es jemand nicht mag, es kann aber auch mit verwendet werden. Alle Zutaten werden zusammen in eine große Schüssel gegeben und gut vermischt.

Der Essig wird mit dem Öl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrührt und über den Salat gegeben. Alles noch einmal gut durchmischen und mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank für ungefähr vier Stunden ziehen lassen. Gut gekühlt kann der Wurstsalat ungefähr zwei Tage aufbewahrt werden.

Ein anderes aber nicht minder leckeres Rezept für einen französischen Wurstsalat enthält andere Zutaten. Für sechs Personen wird gemischter Salat je nach der Saison benötigt. Dazu kommen sechs Würstchen, zwei Tomaten, drei hart gekochte Eier und Petersilie. Weiterhin werden Kerbel, zwei Schalotten, ein cl Vinaigrette sowie Salz und Pfeffer benötigt.

Der bunte Salat wird auf eine Platte angerichtet. Darauf kommen die Fleischwürstchen, die vorher gehäutet und halbiert werden. Auf der gewölbten Seite werden sie diagonal eingeschnitten. Dazu kommen die in ebenfalls sechs Teile geschnittenen Tomaten und die Hälften der Eier. Petersilie, Kerbel und Schalotten werden gehackt und über die Würstchen gestreut. Die Vinaigrette abschmecken und über den Salat geben. Dazu passen gut Baguettescheiben oder Weißbrotscheiben.