Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. So macht man ein Monte Cristo Sandwich
  2. Wie Sie Panini zubereiten
  3. So macht man französische Käse-Kräcker
  4. Wie Sie süße Bruschette selber zubereiten
  5. Wie man Schlemmerröllchen auf Toast zubereitet


Feinkost aus Italien

Bresaola – Was ist Bresaola?

Bresaola ist ein luftgetrockneter italienischer Rinderschinken. Er stammt aus einer Provinz in Norditalien. Diese Region gehörte in früheren Zeiten zum Freistaat Drei Bünde. Bresaola ist vergleichbar mit dem Bündner Fleisch, im Geschmack ist Bresaola lediglich milder und zarter. Bresaola wird in vielen verschiedenen Varianten verzehrt. Überwiegend dient der Rinderschinken als Vorspeise

Bresaola- Rezepte

Sehr beliebt sind Bresaola-Säckchen. Pro Person rechnen Sie eine Scheibe dünn geschnittenen Bresaola. Bereiten Sie eine Mischung aus geschnittenem Rucola, gerösteten Pinienkernen, geriebenem Parmesan. Diese Mischung wird leicht mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Crema di Balsamico abgeschmeckt. Setzen Sie jeweils einen Klecks in die Mitte der Bresaola-Scheibe und ziehen die Ränder zum Säckchen hoch. Binden Sie das Säckchen mit blanchierten Schnittlauchhalmen zusammen. Viele Säckchen auf einer Platte sind ein Augen- und Gaumenschmaus bei jedem Buffet. Als Vorspeise können Sie Bresaola auch wie ein Carpaccio servieren. Schneiden Sie hauchdünne Scheiben vom Bresaola-Schinken.

Übergießen Sie die Scheiben mit einer Mischung aus Olivenöl, Zitronensaft und Pfeffer. Dekorieren Sie den Teller mit Scheiben von hartem Parmesankäse und Oliven. Reichen Sie Weißbrot dazu und Sie kommen in den Genuss einer köstlichen Gaumenfreude. Bresaola-Röllchen sind leckere Appetithäppchen für eine Party. In jede Scheibe Bresaola wickeln Sie Rauke, einpaar geröstete Pinienkerne und etwas gehobelten Parmesankäse. Formen Sie die Röllchen so, dass an beiden Enden die grüne Rauke herausschaut. Legen Sie diese dekorativen Bresaola-Röllchen auf eine Platte und beträufeln diese mit einer Vinaigrette aus verquirltem Olivenöl, Pfeffer, Salz und Zitronensaft.

Ein paar restliche Pinienkerne oben drauf verteilt bilden die restliche Dekoration Ihrer Platte mit den Bresaola-Röllchen. Das ist eine schnelle und raffinierte Köstlichkeit für jede Party, die Sie außerdem noch sehr gut vorbereiten können. Eine weitere Füllung für Bresaola-Röllchen besteht aus Rucola, Ricotta und Pesto. Stellen Sie ein Pesto her aus einem Bund gehackter Petersilie, einer Knoblauchzehe, einigen gerösteten Pinienkernen, etwas geriebenen Parmesankäse, etwas Olivenöl und dem Abrieb einer Zitrone. Ricotta würzen Sie mit mildem Pfeffer und Olivensalz. Jede Bresaola Scheibe wird danach dünn mit Ricotta bestrichen.

Gut gewaschene und trocken geschleuderte Rucola-Blätter mit in die Bresaola-Scheiben einrollen. Zur Fixierung können Sie gut kleine Zahnstocher verwenden. Servieren Sie jeweils zwei Röllchen auf einer gerösteten Scheibe Baguette und marinieren noch mit etwas Pesto. Das ist eine herrliche Vorspeise, deren Herstellung nicht viel Arbeit macht. Für die Zubereitung von Bresaola Röllchen könne Sie auch gut eigene Ideen verwirklichen. Zu dem italienischen Schinken passen viele Zutaten. Ein weiterer Vorschlag ist eine Füllung mit Paprikaschoten. Putzen Sie rote und gelbe Paprikaschoten und schneiden diese in Viertel. Legen Sie diese Viertel mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Bei 220 Grad lassen Sie das Blech für 20 Minuten im Ofen. Die Haut wird braun und blasig. Nehmen Sie das Blech aus dem Ofen, legen sie ein feuchtes Tuch darüber und lassen die Paprika abkühlen und ziehen dann die Haut ab. In der Zwischenzeit bereiten Sie eine Marinaden aus Salz, Pfeffer, Olivenöl, Knoblauch und viel fein geschnittenem Basilikum. In diese Marinade legen sie das Fleisch der Paprikaviertel ein und lassen es in der Marinade ziehen. Gern können Sie alles über Nacht ziehen lassen, je intensiver wird der Geschmack. Dann rollen Sie je einen Paprikastreifen in eine Scheibe Bresaola und richten die Röllchen auf einem Rucola Bett an. Etwas geriebener Parmesan vollendet diese Komposition.

Bresaola ist nicht nur wohlschmeckend, sondern auch gesund. Der Schinken ist sehr fettarm, eiweißreich und enthält noch einige andere wertvolle Nährstoffe. Er ist kalorienarm, hundert Gramm Bresaola enthalten im Durchschnitt nur 167 Kalorien. In jedem Jahr werden zig Tausende Tonnen Bresaola produziert. Der Schinken wird von der Firma Ital Meat in Leverkusen hergestellt. Er wird sogar bei Aldi verkauft.