Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Einfaches Italienisches Salat Rezept
  2. Wie man einen Ofenkartoffelsalat zubereitet
  3. So macht man einen Prager Salat
  4. So bereite ich Rapunzelsalat zu
  5. So bereiten Sie Tomaten-Melonen-Salat mit Ziegenkäse zu


Geflügelsalat zubereiten

Geflügelsalat – Wie man einen Geflügelsalat zubereitet

Der Geflügelsalat ist der Klassiker unter den Salaten, egal ob in der nationalen oder der internationalen Küche. Es gibt zahlreiche Varianten und der Geflügelsalat dient häufig als Snack, Vorspeise oder beispielsweise zum Barbecue. Die vielfältigen Variationen des Geflügelsalates lassen einem die Wahl ob man diesen als erfrischenden und leichten Salat genießen möchte oder doch eher in der schweren Art mit Mayonnaise. Geflügel ist ein vielfältiges Produkt und somit können die Varianten unterschiedliche Geschmacksrichtungen bringen. Denn Pute, Ente oder Hähnchen, alle bringen einen anderen Geschmack in den Salat. Alle drei Fleischsorten kann man für warmen sowie kalten Geflügelsalat verwenden. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass man für die Zubereitung des Salates nur gut durchgebratenes oder gekochtes Fleisch verwendet. Ebenfalls sollte man den Salat auch immer möglichst frisch verzehren, um die Salmonellen-Gefahr, die von Geflügelfleisch ausgeht, zu vermeiden. Aber nicht nur in den „normalen“ Haushalten hat der Geflügelsalat seine Heimat, sondern auch in den Sterne Küchen, wo dieser mit exklusiven Geflügelsalatvarianten auf der Speisekarte zu finden ist.

Geflügel kann man mit allen Salatsorten kombiniert werden und auch mit Früchten ist dieser Salat eine wahre Gaumenfreude. Gerade Salat-, Frucht- und Geflügelliebhaber kommen mit diesem Salat voll auf Ihre Kosten. Den klassischen Geflügelsalat kann mild, scharf und auch fruchtig zubereiten. Aber es gibt auch besondere Geflügelsalat-Varianten und das besonders in den Küchen der Sterneköche. Hier stehen die extravaganten Kombinationen auf der Speisekarte. Kreationen wie Blattsalat mit Mango und Entenbrust oder Geflügelsalat mit Ingwerdressing, Rote-Linsen- Hähnchensalat mit Vinaigrette und einige mehr, all diese sind aus der Sterne Küche nicht mehr wegzudenken. Doch der Geflügelsalat ist auch weltweit vertreten, wie beispielsweise der Ungarische Putensalat. Aber auch der klassische Geflügelsalat mit Ananas, Champignons, Mayonnaise etc. findet sich in den Küchen der Welt. Der Geflügelsalat erfreut sich einer weltweiten Beliebtheit und das in allen Variationen. Die Variante von warmen Geflügelfleisch und gemischten Salat setzte sich in den letzten Jahren immer mehr durch und erfreute sich immer mehr Beliebtheit. Bei dieser Variante wird das Fleisch in grobe Streifen geschnitten, angebraten oder gegrillt. Danach wird es warm auf den Salat gelegt und teilweise mit Parmesankäse verfeinert. Doch welchen Geflügelsalat jeder bevorzugt, das bleibt dem einzelnen Geschmack überlassen.

Einen klassischen Geflügelsalat zubereiten.

Wir benötigen für die Zubereitung, Brustfleisch vom Hähnchen (ohne Haut), drei bis vier Scheiben gekochten Schinken, Gurken aus dem Glas, zwei hart gekochte Eier (für die spätere Verzierung), Salz, Pfeffer, Öl und Estragon. Bei der Zubereitung wie folgt vorgehen: Die Hähnchenbrust klein schneiden, am besten in feine Streifen und ebenso den gekochten Schinken und die Gurken. In einer Salatschüssel bereiten wir dann das Dressing für den Salat zu. Essig, Öl, Salz und Pfeffer hineingeben und nach Bedarf abschmecken. Dann die Gurken, den Kochschinken und das Hähnchenfleisch dazugeben. Alles gut vermengen und etwas ziehen lassen. Das Estragon klein hacken und zu dem fertigen Salat geben und nochmals alles gut miteinander vermengen. Bevor man den Salat serviert, die hart gekochten Eier in Scheiben schneiden und auf den Salat legen als Verzierung. Denn wir wissen ja – das Auge isst bekanntlich ja immer mit.

Mit einem tollen Geflügelsalat kommt man auf jeder Party oder Grillparty garantiert gut an!