Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Was ist ein Dispo?
  2. Was ist der Unterschied zur Abbuchung?
  3. Was ist eine Geldkarte?
  4. Was ist ein Girokonto?
  5. So kündigen Sie Ihr Konto


Onlinebanking einrichten

Wie richte ich Onlinebanking ein?

Um Onlinebanking durchzuführen, braucht man lediglich einen Zugang zum Internet. Das Onlinebankingverfahren ist mit maximaler Sicherheit ausgestattet.

Außerdem kann man die Bankgeschäfte von überall aus erledigen, Hauptsache man hat dort einen Internetanschluss. Das Verfahren des Onlinebanking ist auch aus Ökologischen Gesichtspunkten nicht zu verachten. Der ganze Papieraufwand, den man sonst für seine Bankgeschäfte hatte, fällt weg. So bleibt die Umwelt sauber und der Papierabfall wird auf ein Minimum reduziert. Online Banking hat viele Vorteile, die heute schon viele Bankkunden nutzen. Im Gegensatz zu dem klassischen Girokonto, entstehen beim Onlinebanking keine Wartezeiten, bis eine Lastschrift oder Überweisung ausgeführt wird. Da man das Onlinebanking von zu Hause aus erledigen kann, spart man sich auch die Wege zum Bankschalter. Ein weiterer Vorteil ist, der Zugriff rund um die Uhr, um seine Kontoauszüge einsehen zu können. Es entstehen bei dem Onlinebankingverfahren keine Kontoführungsgebühren, es ist gebührenfrei. Viele Bundesbürger haben diese Vorteile für sich entdeckt. Einige Banken haben sämtlichen Girokonten schon auf das System des Onlinebanking umgestellt. Die Banken garantieren für ihre Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit, wenn sie auf das Onlinebanking umsteigen.

Um eine Kontoeröffnung für das Onlinebanking durchzuführen, kann man die Internetseite seiner Bank abrufen. Von dort aus, kann man einen Antrag mit sämtlichen Daten ausfüllen und ausdrucken. Den Antrag muss man unterschreiben und zurückschicken. Das persönliche Erscheinen bei der Hausbank ist dann erst einmal wichtig, weil der Kunde identifiziert werden muss. Anhand seines Personalausweises wird überprüft, ob alle Daten mit der Antragsstellung übereinstimmen. Dann kann die Antragsstellung für das Onlinebanking bearbeitet werden.

Onlinebanking mit viel Sicherheit

Ist der Antrag für das Onlinebanking durch die Bank genehmigt und freigeschaltet worden, kann sich der Kunde durch verschiedene Geheimnummern ausweisen.

Das PIN-TAN-Verfahren, ist beim Onlinebanking eine beliebte Variante. Mit diesem Verfahren hat man die Möglichkeit, sich von jedem PC aus, in die virtuelle Welt der Bankgeschäfte einzuloggen. Von überall auf der Welt aus, ist möglich, seine Bankgeschäfte zu verrichten. Ein großer Vorteil, wenn man Geschäftsreisender ist oder auch sonst viel unterwegs sein muss. Es gibt beim
PIN-TAN-Verfahren die Variante des iTAN und des mobile TAN. Hierbei wird das Internet für die Bankgeschäfte zugänglich gemacht. Jeder der sich mit den Vorteilen des Onlinebanking schon vertraut gemacht hat, wird die vielen Annehmlichkeiten bald zu schätzen wissen und sie nicht mehr missen wollen.

Gerade im Geschäftsleben, hat man andere Aufgaben zu erledigen, als sich um die Bankgeschäfte zu kümmern, die auf der klassischen Ebene mit viel Anfahrtswegen und Zeitaufwand verbunden sind. Aber nicht nur die Geschäftsleute haben den Vorteil des Onlinebanking erkannt. Auch die Privatleute möchten die Zeitersparnis nicht mehr missen. Von zu Hause aus, am Computer, seine Überweisungen und Lastschriften zu tätigen hat enorme Vorteile. Rund um die Uhr seine Kontoauszüge im Auge behalten zu können, macht auf jeden Fall ein großes Stück unabhängiger. Mit dem Verfahren des HBCI kann der Privatkunde von seinem Computer aus, alles erledigen, was in einem Privathaushalt an Bankerledigungen zu verrichten ist. Die Entwicklung des Onlinebanking, geht immer weiter, der Zeitgeist unseres Lebens, wird auf diese Vorteile nicht mehr verzichten können, da unsere Welt immer schnelllebiger wird.