Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Studieren - was soll ich studieren
  2. Was ist ein Stipendium?
  3. Wirtschaftsrecht studieren
  4. Informatik studieren – Wie und wo kann man Informatik studieren?
  5. Kommunikationsmanagement studieren – Wie und wo?


Psychologie studieren

Psychologiestudium – Wie und wo kann man Psychologie studieren?

Das Studium der Psychologie

Hierzulande ist Psychologie mit Sicherheit ein sehr beliebtes Studienfach, welches mit Sicherheit auch ein sehr weit gefächertes Tätigkeitsfeld lehrt. Es ist nicht gerade einfach spezielle Informationen über das Psychologiestudium bereit zu stellen, weil der Studienaufbau sowie deren Struktur von Uni zu Uni unterschiedlich ist.

Die Vorraussetzungen für ein Psychologiestudium

Man benötigt als Studieninteressent der Psychologie ein recht gutes Abitur, wenn man einen Studienplatz über die ZVS bekommen möchte. Beim Psychologiestudium liegt der NC momentan bei mindestens 2,1, wobei er bei einigen Universitäten hierzulande sogar noch höher liegt. Auf der Homepage der ZVS kann man genau nachlesen, wie hoch die einzelnen NC´s der jeweiligen Unis in Deutschland für ein Psychologiestudium sind. Wenn man Psychologie studieren will, ist es nicht ausreichend, dass man recht gut mit Menschen reden und umgehen kann. Natürlich sollte man dies nicht außer Acht lassen, weil Psychologen nun mal viel mit Menschen zu tun haben und man deshalb auch mit ihnen umzugehen wissen sollte. Die angehenden Psychologiestudenten sollten auch eine gewisse Begeisterung für die Mathematik und Englisch mitbringen. Was nämlich die Psychologie zu einer Wissenschaft macht ist unter anderem die Methodik, womit man gerade im Grundstudium sehr viel Mathematik und Statistik durchnimmt. Daneben sollte man auch der englischen Sprache mächtig sein, da sehr viel Fachliteratur lediglich auf Englisch verfasst ist. Natürlich existieren von vielen Büchern auch Übersetzungen ins Deutsche, welche aber teils um einiges komplizierter formuliert und damit noch schwerer zu verstehen sind.

Der Ablauf des Studiums

Das Studium der Psychologie ist in ein Grund- und Hauptstudium unterteilt. Im Grundstudium wird den Studenten ein allgemeiner und theoretischer Überblick über die Bereiche der Psychologie vermittelt und daneben werden sie anhand der Methodik in das wissenschaftliche Arbeiten eingeführt. Das Grundstudium wird mit der so genannten Vordiplomsprüfung abgeschlossen, für die man bestimmte Vorraussetzungen wie beispielsweise Praktika oder Scheine absolviert haben muss. Auf der entsprechenden Homepage der Universität kann man den genauen Ablauf des Vordiploms sowie die abzulegenden Prüfungen nochmals nachlesen. Zum Hauptstudium wird man automatisch zugelassen, sofern man das Grundstudium erfolgreich bestanden hat. Nun geht es viel praxisbezogener voran, weil sich die Studenten auf einen bestimmten Schwerpunkt spezialisieren können. Ergänzt wird dieses Schwerpunktfach durch Wahlpflichtfächer von Philosophie bis BWL. Bis zum eigentlichen Diplom müssen die Studenten außerdem ein Berufspraktikum von drei Monaten Dauer absolvieren. Nach dem Hauptstudium kommen dann das Examen sowie die Diplomarbeit, wobei man das Examen im Schnitt nach 10 bis 13 Semestern macht. Wenn man das Examen erfolgreich bestanden hat, darf man sich Diplompsychologe nennen. Allerdings ist es zum Beispiel im Gebiet der klinischen Psychologie noch erforderlich, dass man nach abgeschlossenem Studium eine therapeutische Ausbildung macht, weil hier in vielen Fällen therapeutische Zusatzkenntnisse erforderlich sind.