Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Chemie lernen - Wie lerne ich Chemie?
  2. Russisch lernen – So lernt man am schnellsten russisch
  3. Realschulabschluss nachholen
  4. Entschuldigung – So schreibt man eine Entschuldigung für die Schule
  5. Mobbing in der Schule – Was man gegen Mobbing in der Schule tun kann


Russisch richtig lernen

Russisch lernen – So lernt man am schnellsten russisch

Die Sprache Russisch

Russisch wurde in den letzten Jahren immer mehr zu einer Sprache, die einem viele Türen öffnet, sei es im wirtschaftlichen Bereich oder aufgrund des vermehrten Touristenzustromes in den schönen Osten. Daher regt sich bei immer mehr Leuten das Interesse, dass sie Russisch lernen. Da gibt es derzeit die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Man sollte besonderes Augenmerk darauf legen, dass die eigenen Interessen, die man durch das Erlernen der Sprache hat, erfüllt werden. Interessiert man sich eher dafür eine fließende Kommunikation führen zu können, wird ein Business-Russischkurs nicht sehr zielführend sein. Weiter sollte man auch darauf achten, welcher Lerntyp man ist. Manche lernen besser wenn sie lesen, andere wenn sie Beispiele dazu hören. Im Russischen muss man nicht nur die Sprache selbst lernen, sondern auch das kyrillische Alphabet. Somit ist der Lernfaktor um einiges erhöht.

Kurse über Hochschulen

Es werden an verschiedensten Hochschulen Kurse für Russisch angeboten. Je nach Standort muss man sich dann zu den Angeboten Informationen einholen. Oft werden zuerst Basis-Kurse angeboten, worauf weitere Module aufgebaut werden. Auch wenn man bereits ein wenig Vorkenntnis hat, sollte man den Grundkurs nutzen, da man sicher in den Grundkenntnissen gefestigt wird und sich keine Fehler von Anfang an einschleichen können. Diese Kursangebote sind immer kostenpflichtig. Aber es gibt manchmal gesonderte Aktionen, in denen man nur den Basis-Kurs bezahlt und das nächste Modul umsonst besuchen kann. Diese Angebote variieren aber von Hochschule zu Hochschule. Es empfiehlt sich hier ein telefonisches Informationsgespräch zu führen, da man da bestimmt mehr Informationen erhält, als aus einer Reklame.

Selbststudium

Wer schon Vorerfahrungen hat und eventuell einen Bekannten, der russisch spricht, in seinem Freundeskreis auffindet, kann auch eine Art Selbststudium führen. Dafür muss man sich allerdings entsprechende Literatur für die Grammatik zulegen, und auch weitere Bücher, in denen Vokabeln angeführt sind. Diese Variante ist eher nicht zielführend, da man natürlich in den eigenen Lernsequenzen niemanden hat, der ausbessert oder auf Fehler hinweist. Das selbstständige Korrigieren erweist sich oft als mühsam und dadurch wird oft die Freude am Lernen genommen.

Online-Plattformen:

Es werden auch immer mehr Plattformen angeboten, über die man russisch lernen kann. Es gibt unterschiedlichste Angebote und Möglichkeiten. Einige von diesen Plattformen sind gegen einen geringen Kostenanteil zu benutzen, andere sind etwas teurer, es gibt aber auch ein paar, bei denen man die Übungen umsonst lernen kann. Diese Seiten sind meistens in verschiedenen Lektionen aufgebaut, die man nach einander absolvieren kann. Meistens werden der sprachliche und der schriftliche Teil gesondert zum Lernen angeboten. Bei den sprachlichen Übungen werden Aufgaben gestellt, die man aussprechen muss. Es werden zwar die Worte in Kyrillisch und in der Lautschrift angeführt, aber auch hier stellt sich wieder das Problem des Korrigierens. Bei den schriftlichen Teilen werden auch Übungen aufgegeben, vor allem die Grammatik und die Vokabeln sind getrennt voneinander zu lernen. Bei den Online-Plattformen hat man meistens immer die Möglichkeit, dass man nach seinen gelernten Lektionen einen kleinen Test machen kann, um seine Fortschritte oder Probleme zu erkennen.

Sprachreisen

Viele Sprachinstitute bieten zu den Kursen auch noch sogenannte Sprachreisen an. Dabei fliegt man für 2-3 Wochen in ein Land, in dem Russisch gesprochen wird. Durch den intensiven Kontakt mit der Sprache, lernt man schnell mit anderen Leuten zu kommunizieren. Hier empfiehlt es sich aber, dass man die Reise alleine antritt und nicht mit einer besten Freundin oder einem besten Freund. Da man ansonsten Gefahr läuft, nicht ständig russisch zu sprechen.

Die Angebote Russisch zu lernen sind, wie man sieht, sehr facettenreich und individuell gestaltet. Man muss sich bloß nur noch entscheiden, wie und auf welche Art und Weise man lernen will.