Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Chemie lernen - Wie lerne ich Chemie?
  2. Russisch lernen – So lernt man am schnellsten russisch
  3. Realschulabschluss nachholen
  4. Entschuldigung – So schreibt man eine Entschuldigung für die Schule
  5. Mobbing in der Schule – Was man gegen Mobbing in der Schule tun kann


Chemie richtig lernen

Chemie lernen - Wie lerne ich Chemie?

Chemie ist für viele Schüler, vor allem auf dem Gymnasium, ein absolutes „Grauen“, denn in manchen Abschnitten des Lehrplanes ist es so trocken, wie fast kein anderes Fach.

Als Beispiel nehmen wir mal die organische Chemie, für viele Menschen ein „Buch mit sieben Siegeln“, denn sie haben es in der Schulzeit schon nicht verstanden und dann waren sie froh als sie Chemie endlich abwählen konnten.

Vor allem wenn es um die Isomerie und die Nomenklatur geht, geben die meisten völlig auf, da es dann im Unterricht immer weniger Versuche gibt und so viele keine richtige Möglichkeit haben, sich den Spaß am Unterricht zu erhalten. Und ohne Spaß wird es auch extrem schwer zu lernen, also muss man sich, wenn man Chemie wirklich in der Oberstufe und auch für sein Abitur in Betracht zieht, sich durch dieses Teil wirklich „durchbeißen“. Lernen kann man hier eigentlich nur, indem man liest, liest und nochmals liest. Doch es ist ja nicht so, als wenn es keine spannenden Teile geben würde, denn die Physikalische Chemie ist definitiv so ein Teil. Hier gibt es viele Experimente um den Stoff zu veranschaulichen, man guckt sich die ganzen Vorgänge und teilweise sehr spannenden Experimente an und man muss sehr viel selber tun. Und genau das bringt vielen den Spaß am Lernen, den die meisten wirklich brauchen, damit sie auch die Motivation haben sich nachmittags mal ein oder auch mal zwei Stunden hinzusetzten und wirklich intensiv zu lernen. Denn am besten lernt man wenn man sich für etwas interessiert und natürlich Spaß beim Lernen hat.

Die Chemie-Note verbessern

Auch wenn es im Fach Chemie sehr schwierig ist, sollte man versuchen auch andere Lehrmethoden anzuwenden, wie zum Beispiel zu einem Thema eine mind map zu erstellen. Eine mind map ist ein gutes Mittel, um ein Thema zu verstehen, denn hier muss man die einzelnen Sachen logisch miteinander verknüpfen, was einem oft das Verständnis um einiges erleichtert. Auch sollte man, besonders wenn man in Chemie nicht so gut ist, immer die Chance auf Referate nutzen, denn hier muss man sich überlegen, wie man sein Thema den anderen erklären und verständlich machen kann. Um dieses zu können, muss man das Thema selbst verstanden haben.
Ganz nebenbei kann man durch gute Referate sein Engagement zeigen und seine Note so auch etwas verbessern.

Es ist ebenfalls sehr wichtig, dass man sich Hintergrundwissen aneignet, denn auch hierdurch kann man einige Punkte sammeln und es hilft einem oft, verwandte Themen zu verstehen. Hintergrundwissen zu sammeln ist aber auch wieder mit Bemühungen verbunden, doch es kann helfen den Spaß am Lernen wieder zu entdecken. Man sollte ebenfalls versuchen sich immer neue und kleinschrittige, erreichbare Ziele zu setzten, um einen Erfolg zu gewährleisten und so Schritt für Schritt seinem Hauptziel näher zu kommen, denn es bringt wenig nur auf eine Klassenarbeit hin zu lernen, da man danach oft alles wieder vergisst, da man sich viel zu viele Dinge in einer sehr kurzen Zeit merken muss. Alles in allem ist es wichtig, dass ihr möglichst alle Dinge berücksichtigt, denn nur so bleibt der Spaß am lernen dauerhaft bestehen und man erreicht seine Ziele.