Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie bastle ich meinen eigenen Weihnachtsschmuck?
  2. Heiligabend – Was darf nicht fehlen?
  3. Künstlicher Weihnachtsbaum – Darauf sollte man achten
  4. Lebkuchenherzen – Lebkuchenherzen für Diabetiker
  5. Mandelpudding zu Weihnachten – Weihnachtsdessert ohne Fructose


Passende Weihnachtsdekoration

Weihnachtsdekoration – Die passende Weihnachtsdekoration wählen

Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und aus diesem Grund sind verschiedene Arten von Weihnachtsdekorationen vorhanden. Von klassisch bis modern und bunt.

Wie wählt man also aus dieser Vielfalt die richtige Weihnachtsdekoration aus?

1. An die Wohnung anpassen

Der Stil der Weihnachtsdekoration muss natürlich der Wohnungseinrichtung angepasst werden. Wer in einer elegant eingerichteten Wohnung lebt, der sollte sich ebenfalls eine elegante Weihnachtsdekoration kaufen. Gold und Silber sollten hier die vorherherrschenden Farben sein. Die Kugeln dürfen gerne etwas außergewöhnlich, glitzernd oder mit Strasssteinen überzogen sein. Es gibt noch weitere Kugeln, die sehr gut in eine elegante Wohnung passen: handgeblasene und per Hand bemalte Kugeln.

Kinder lieben es ja bunt. Aus diesem Grund dürfen in einem Haushalt mit Kindern gerne verschiedene Farben an Kugeln und ebenso lustige Weihnachtsfiguren wie Weihnachtsmänner, Rentiere oder Schneemänner an den Weihnachtsbaum.

Zu einer rustikal eingerichteten Wohnung passt sehr gut Lametta und diverse Gestecke, die aus Tannenzweigen bestehen, die mit Kerzen, Tannenzapfen und Orangenschalen geschmückt sind.

2. Gäste berücksichtigen

Selbstverständlich sollte die Weihnachtsdekoration einem selbst gefallen. Wer an Weihnachten jedoch viele Gäste erhält, kann ein bisschen auch auf deren Wünsche eingehen. Oder anders ausgedrückt: wer Gäste über die Feiertage einlädt, der sollte nicht nur einen Weihnachtsbaum aufstellen, sondern ebenfalls die restliche Wohnung schmücken. Dies verströmt eine romantische Stimmung und die Stunden, die miteinander verbracht werden, verlaufen in äußerster Harmonie.

3. Adventskalender

Kinder lieben ihn: den Adventskalender. Deshalb sollte in einem kinderreichen Haushalt dieser als Weihnachtsschmuck nicht fehlen. Aber auch Erwachsene können sich einen eigenen Adventskalender basteln. Dieser darf dann nicht nur Süßes enthalten, sondern auch kleinere Geschenke.

Wer einen Kaminofen besitzt, kann wie in Amerika, am Ofen entlang Weihnachtsstrümpfe aufhängen. Diese gibt es in verschiedenen Designs, mit Weihnachtsmann oder Schneemann. Diese Art von Weihnachtsdekoration vermittelt stets Harmonie, Besinnlichkeit und Romantik.

4. die eigene Stimmung einfließen lassen

Die Weihnachtsdekoration sollte ebenfalls so gewählt werden, dass hiermit die eigene Stimmung ausgedrückt werden kann. Wer romantisch veranlagt ist, kann gerne zu den traditionellen Farben Grün, Rot und Weiß greifen. Ebenfalls passen zur romantischen Einstellung immer Grüngestecke, die reichlich verziert wurden. Kerzen dürfen hier keinesfalls fehlen.

Wer Weihnachten etwas distanzierter gegenüber steht, der wird sich eher zu einem Adventskranz entscheiden, der aus Drahtgeflecht hergestellt wurde und wenig Dekoration besitzt.

5. Lichterketten

Zu einem eleganten, modernen Haus passen keine mehrfarbigen Lichterketten. Hier sollte man den einfarbigen Lichterketten den Vortritt lassen. Oder man verziert den Balkon oder die Terrasse mit Tannenzweigen, in die Lichtersterne gesteckt werden.

6. Außendekoration der Nachbarschaft anpassen

Auch wenn dies nun etwas spießig klingen mag, aber die Nachbarschaft sollte bei der Außendekoration einbezogen werden. Wohnt man in einem Viertel, in dem viel dekoriert wird oder eher gar nicht? Die eigene Außendekoration sollte diesem Stil angepasst werden, unter anderem deswegen, damit das eigene Haus oder die Wohnung nicht aus dem Rahmen fällt.