Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie bastle ich meinen eigenen Weihnachtsschmuck?
  2. Bethmännchen backen – Ein Klassiker zu Weihnachten
  3. Christbaumschmuck basteln – Dekoration für den Weihnachtsbaum
  4. Christstollen selber backen – leckeres Rezept für Christstollen
  5. Gebrannte Mandeln selber machen


Christbaumschmuck selber machen

Christbaumschmuck basteln – Dekoration für den Weihnachtsbaum

Christbaumschmuck ist nicht gerade günstig, wenn dieser in den Geschäften erstanden wird. Wer hier sparen möchte, kann den Christbaumschmuck teilweise selber herstellen:

1. Strohsterne basteln

Zum Basteln von Strohsternen benötigt man natürlich Strohhalme (echtes Stroh) und Bindefäden. Die Halme vom Stroh werden zu der Länge zurechtgeschnitten, in der man den Stern haben möchte und anschließend versetzt übereinander gelegt. Hierbei kann man sich wieder aussuchen, wie viele Halme man übereinander haben möchte. Wer einen schöneren Stern haben möchte, kann auch verschieden lange Strohhalme verwenden. Sobald alle Strohhalme übereinander gelegt sind, werden sie in der Mitte mit dem Bindfaden zusammen gebunden.

2. Christbaumkugeln basteln

Hierzu werden verschieden farbige Papiersorten oder Folien benötigt. Man kann zum Beispiel für eine Kugel gold und silber oder gold und rot oder alle drei Farben zusammen verwenden.

Man schneidet aus der Folie oder dem farbigen Papier gleich große Kreise aus. Anschließend werden die Kreise in der Mitte zusammengefaltet. Nun wird je ein gefalteter Kreis auf den anderen gefalteten Kreis geklebt (das heißt: es wird immer die linke Seite eines Kreises auf die rechte Seite des anderen Kreises geklebt, so dass ein Fächer entsteht). Dies wird so lange wiederholt, bis man genügend Kreise zusammenhat, die eine Kugel ergeben. Zum Schluss muss der letzte Kreis an den ersten Kreis angeklebt werden und dazwischen wird ein Bindfaden eingelegt. Somit ist die Aufhängevorrichtung auch schon fertig.

3. Ziehharmonika Stern

Hierzu wird wieder eine Goldfolie benötigt. Von dieser Folie wird ein breiter Streifen abgeschnitten (je breiter der Streifen, umso größer wird der Stern). Anschließend muss dieser Streifen wie eine Ziehharmonika zusammengefaltet werden. Ist man mit dem Falten fertig, dann kann auf einer Seite eine Schräge geschnitten werden (dann erhält der Stern am Schluss seine besondere Zickzackform am Rand). Auf der anderen Seite muss durch die komplette Ziehharmonika ein Loch gestanzt werden. Durch dieses Loch wird ein Bindfaden gezogen und danach wird die Ziehharmonika zu einem Kreis auseinandergezogen. Jetzt darf der Bindfaden geknotet werden und die beiden Enden der Ziehharmonika werden zusammengeklebt. Schon ist der Stern fertig, fehlt nur noch die Aufhängung: an einem Stück des Sternes wird ein Loch gebohrt, durch das der Faden zum Aufhängen gezogen werden kann.