Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie schütze ich mein Auto vor Diebstahl?
  2. Flügeltüren – Flügeltüren beim Auto einbauen
  3. Radio einbauen – wie kann ich ein neues Radio in mein Auto einbauen?
  4. TÜV – Tipps um durch den TÜV zu kommen
  5. TÜV bekommen – wie bekomme ich TÜV für meinen Wagen?


Leasing beim Auto

Autoleasing - Lohnt sich ein Autoleasing für mich?

Autoleasing ist eine Möglichkeit zu vergleichsweise niedrigen monatlichen Raten ein Auto zur Verfügung zu haben. Damit erhöht man seine Mobilität und damit die eigene Attraktivität für Berufe die Mobilität erfordern. Gleichzeitig hat man ein neues Auto und wenig Stress mit der Organisation darum herum wie Werkstatt, Service und TÜV. Trotzdem ist Autoleasing nicht immer für jeden geeignet. Die Vorteile und Nachteile sollten für den Einzelfall gründlich abgewogen werden.

Autoleasing – nicht Eigentum des Fahrers

Beim Autoleasing bezahlt man monatliche Raten für die Benutzung des Autos. Das funktioniert ähnlich wie das Mieten einer Mietswohnung. Beim Autoleasing wird zu Beginn des Leasings eine Mietsonderzahlung die ungefähr 20% des Neuwertes beträgt. Danach werden nur die monatlichen Raten fällig. Um den Service und den TÜV kümmert sich er Leasinggeber. Aber der Leasingnehmer ist für Schäden und Unfälle verantwortlich und muss für diese auch bezahlen. Zusätzlich dazu sieht das Leasingmodell kein Eigentum vor. Mit den monatlichen Raten bezahlt der Leasingnehmer beim Autoleasing für die Abnutzung, er erwirbt jedoch kein Eigentum am Fahrzeug. Der Nachteil dabei ist, dass der Autorestwert am Ende von einem Sachverständigen geschätzt wird und erst dann die realen Kosten des Autoleasings fest gelegt werden. Hier kommt es am häufigsten zum Streit. Zusätzlich ist die Mietsonderzahlung weg und muss mit Beginn des nächsten Leasingvertrages erneut bezahlt werden.

Autoleasing für Gewerbetreibende

Für Gewerbetreibende ist Autoleasing eine interessante Alternative zur Finanzierung. Der Vorteil für Gewerbetreibende und Selbständige ist, dass sie ein neues Auto zur Verfügung haben und die monatlichen Raten steuermindernd geltend machen können bei der Steuererklärung. Darüber hinaus hat das Autoleasing einen weiteren lohnenden Vorteil für den Selbstständigen. Die flüssigen Gelder werden nicht drastisch reduziert. Vielmehr bleibt man liquide und hat monatlich eine weitere Ausgabe zu verwalten, die sich im Gegensatz zu einem Autokauf jedoch gut verkraften lässt. Ein weiterer Pluspunkt ist die relativ unkomplizierte Abgabe des Autos am Ende der Leasingzeit.

Der Nachteil des Autoleasings für Gewerbetreibende ist, dass man sich am Ende eventuell höhere Kosten einhandeln kann. Zusätzlich ist Autoleasing mit potentiellen Nachzahlungen verbunden, wenn man die vereinbarten Kilometerzahlen überschreitet. Wer gut kalkulierbare Fahrleistungen hat hat hier einen Vorteil. Wer sehr variantenreiche Kilometerzahlen hat, der muss bei der Angabe der Kilometer schätzen und trägt das Risiko teure Nachzahlungen dafür leisten zu müssen.

Autoleasing für Privatpersonen

Privatpersonen bedienen sich immer häufiger des Autoleasings und nutzen als günstige Alternative zur Finanzierung. Meist sind die monatlichen Raten geringer als bei einem Autokredit und somit erscheint das Leasing attraktiver. Zusätzlich kann man das Auto am Ende der Leasinglaufzeit zurück geben und muss sich nicht mehr um den Verkauf des Altwagens kümmern.

Dabei warten auf die Privatperson einige Tücken beim Autoleasing. In der Regel möchte man das Auto als Eigentum erwerben. Das ist beim Autoleasing nicht der Fall. Trotz der monatlichen Rate erwirbt man keinen Gegenwert, sondern nur die Nutzungserlaubnis. Zusätzlich muss man aufpassen, welche Kosten überhaupt in den monatlichen Raten enthalten sind und welche weiteren Kosten wie Versicherungen anfallen. Im Gegensatz zum Gewerbetreibenden kann man als Privatperson keine steuervermindernden Ausgaben aus den Leasingraten geltend machen.

Genau nachrechen und verschiedene Angebote vergleichen

Prinzipiell lohnt sich Autoleasing für Privatpersonen und Gewerbetreibende, wenn sie mobil sein wollen und bevorzugt einen Neuwagen fahren. Gleichzeitig muss man sich nicht um den regelmäßigen Service kümmern. Grundsätzlich muss man bedenken, dass man jedoch kein Eigentum erwirbt. Bevor man einen Vertrag unterschreibt sollte man mehrere Angebote miteinander vergleichen. Dabei empfiehlt sich ähnlich genaues und penibles Rechnen und Vergleichen, wie bei der Finanzierung eines Hauses.