Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie man Sportverletzungen bei Kindern verhindern kann
  2. Wie man eine Mannschaft auf Erfolgskurs lenkt
  3. Wie man in seiner Sportart Selbstvertrauen gewinnt
  4. Wie man seine Sportmannschaft motivieren kann – 4 Tipps
  5. Wie man lernen kann schneller zu sprinten


Sportler

So werden Sie erfolgreich

Sportarten sind zwar immer unterschiedlich und erfordern ganz verschiedene Leistungen, jedoch sind die Grundprinzipien für den Erfolg in einer Sportart immer die gleichen. Vieles beruht auf die richtige Denkweise und die mentale Verfassung.

Aber auch ist natürlich die körperliche Leistungskraft von großer Bedeutung, denn ohne sie kann der Sportler noch so positiv eingestellt sein und er wird trotzdem nicht die gewünschten Leistungen erbringen können.

Ganz gleich, ob man eine Sportart betreibt, um große Erfolge zu erzielen oder es nur ein Hobby darstellt, kann man in wenigen Wochen bereits große Fortschritte machen, wenn man die richtigen Methoden zur Hand hat. Dabei ist es egal, ob es sich nun um Golf, Boxen oder Basketball handelt.

Was unterscheidet einen erfolgreichen Sportler von anderen?

Viele Menschen würden auf diese Frage wahrscheinlich antworten, dass hartes Training die richtigen Ergebnisse bringt. Oder sie würden den Erfolg eines Sportlers auf ihr angeborenes Talent zurückführen. Die stimmt alles nur teilweise.

Das richtige Training ist sehr wichtig, genauso kann Talent eine Menge zum Erfolg beitragen. Wenn jedoch die richtige Lebens- und Denkweise nicht stimmen, ist selbst der talentierteste Sportler zum Scheitern verurteilt. Genauso wichtig ist, dass man sich selbst kennt und so auf seine Stärken setzen kann.

Wie wird man zum erfolgreicheren Sportler?

1. Auf den Kampf Fokussierung, nicht auf den Sieg

Diese Aussage bezieht sich nicht nur auf Kampfsportarten. Auch kann ein Schach- oder Billardspieler diesen Satz für größere Erfolge für sich nutzen. Es geht darum sich auf das Wesentliche in seiner Sportart zu konzentrieren und sich nicht mit Erfolgsdruck zum Scheitern zu bringen.

Denn wer während seines Sports ständig den Fokus auf den Sieg hat, lebt nicht im Moment und kann so auch nicht seine optimale Leistung herausholen. Denn paradoxerweise ist es so, dass je mehr man sich im Augenblick aufhält und alles um sich herum vergisst, desto besser wird man. Wissenschaftler würden sagen, dass sich dass das Gehirn in einer Art Alphazustand oder Flow befindet.

Das heißt dass man entspannt und gleichzeitig auch Fokus hat und energisch ist. In diesem Zustand erbringt man die besten Leistungen. Deswegen sollte jeder Sportler diesen Ratschlag beherzigen und ihn versuchen beim Training, sowie in Wettbewerben sinnvoll einzusetzen.

2. Vorbereitet sein

Man sollte sich mental, physisch und auch taktisch vorbereiten. Wichtig ist hier natürlich das körperliche Training, aber auch die geistige Haltung und Einstellung. Vor Wettkämpfen sollte man sich entspannende Phasen gönnen, damit man während des Wettbewerbs die volle Leistung erbringen kann.

Aber auch ist es sinnvoll, wenn man zum Beispiel seinen Gegner studiert und ihre Schwächen kennt. Das ist die taktische Sicht der Dinge, die auch ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Sportlers ist.

3. Seine eigenen Stärken kennen und ausbauen

Jeder Sportler bzw. jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Es ist kein Geheimnis, dass keiner perfekt ist und auch seine Macken hat. Erfolgreiche Sportler dagegen wissen, was ihre Schwächen und Stärken sind. Sie konzentrieren sich zwar auch auf ihre Schwächen und auf die Beseitigung derer, jedoch liegt ihr größter Fokus auf ihren Stärken.

Denn wer seine Stärken ausbauen kann, kann damit meist seine Schwächen überdecken. Wer beim Fußball zum Beispiel ein gutes Auge für die Mitspieler und eine gute Ballbehandlung hat, muss nicht unbedingt an seinem Antritt oder seiner läuferischen Schnelligkeit arbeiten. Er kann seine Stärken weiter ausbauen und ein wichtiger Bestandteil des Teams werden.