Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Mittel gegen hängende Augenlieder
  2. Weiße Zähne - Tipps für ein weißes Lächeln
  3. Pickel - So werde ich sie am schnellsten wieder los
  4. Bauchfett - So bekommt man das Bauchfett weg
  5. Sauna - Vor- und Nachteile


Volles Haar

Tipps für volles Haar

Der Wunsch des Menschen ist schon seit er denken kann, schönes fülliges Haar zu besitzen. Denn eine Glatze oder Lücken auf dem Kopf bedingt durch Haarausfall, machen keinen Menschen wirklich hübscher. Da die Kosmetikindustrie dieses Problem kennt,
gibt es einige diverse Mittel, die das Problem bekämpfen können.

Aber nicht nur schütteres Haar ist von zu wenig Volumen betroffen, auch langes dickes Haar, das platt am Kopf anliegt, ist betroffen.
Um dünnem Haar mehr Fülle zu geben, ist ein guter Haarschnitt durch einen Friseur sehr wirksam. Um noch mehr Volumen zu geben, müssen noch Stützhaare eingearbeitet werden.

Am sinnvollsten ist dabei ein Kurzhaarschnitt, der sich leicht frisieren lässt.,Hilfreich ist nach dem Waschen ein Volumenschaum ins feuchte Haar einzumassieren, danach über Kopf mit nicht zu starker Hitze fönen. Sprayt man dann noch ein Volumenhaarspray auf, hat man ein gutes Ergebnis.

Sind die Haare etwas länger, sind auch Lockenwickler eine gute Lösung, um das Volumen zu optimieren. Die sechziger Jahre haben es uns vorgemacht, das toupieren zaubert im Nu Volumen ins Haar. Dazu benötigt man nur einen Toupierkamm.

Der Diffuser-Aufsatz eines Föns bringt auf schonende Weise sogar noch mehr Spannkraft ins volumenschwache Haar. Der Versuch ist es wert ein spezielles Tonikum für volumenschwaches Haar auszuprobieren. Bei vielen hat es Wirkung gezeigt.

Chemische Hilfen für Haare ohne Volumen

Um sein volumenschwaches Haar buschiger wirken zu lassen, hilft der Friseur mit einer Ansatzstützwelle weiter. Ist der Ansatz gestärkt, fallen die Haare fülliger.,Auch eine lockige Dauerwelle kann Abhilfe schaffen, das Haar wirkt dadurch voller.

Ziemlich neu auf diesem Gebiet sind aber auch Netze die Kunsthaar mit Echthaar verbinden, mit dieser Methode wird Kleber auf lichte Stellen aufgetragen, das Echthaar wird durch ein Netz gezogen und mit dem Kunsthaar verbunden. Der Vorteil dieser Netze ist, dass sie sogar luftdurchlässig sind. Das sieht nicht künstlich aus, und es entsteht der Eindruck,
als wäre es von Natur aus so gegeben.