Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie funktionieren Hybridautos?
  2. Wie funktioniert ein Autogetriebe?
  3. Wie funktioniert ein Automatikgetriebe?
  4. Wie funktioniert ein Automotor?
  5. Welche Autos haben Heckantrieb?


Hybridautos

Wie funktionieren Hybridautos?

Der Hybridmotor hat es in sich: Er spart Benzin und Geld, ist leiser, tut der Umwelt gut und verlangt keine ärgerlichen Kompromisse von Fahrer. Der Hybridmotor vereint zwei Motoren in einem Auto: einen herkömmlichen Benzinmotor und einen Elektromotor.

Ein Auto, zwei Motoren

Weil sie sich optimal ergänzen können. Durch eine intelligente Steuerung wird derjenige Motor genutzt, der für die aktuelle Fahrsituation am effektivsten ist. Oder auch beide gemeinsam.

Der Benzinmotor arbeitet kraftvoll. Er ist für hohe Geschwindigkeiten und eine kraftvolle Beschleunigung ausgelegt. Darüber hinaus ermöglichen Benzinmotoren hohe Reichweiten. Die Kehrseiten der Benzinverbrennung sind bekannt: Lärm- und Abgasentwicklung, eine schlechte Energieeffizienz, da nur wenig der eingesetzten Energie tatsächlich in Antriebsenergie umgesetzt wird.

Der Elektromotor ist ideal geeignet für geringe Geschwindigkeiten. Dazu arbeitet er lautlos ohne Abgase. Allerdings um den Preis einer geringen Reichweite.

Vorteile nutzen

Die Kombination beider Motoren ermöglicht es nun, die Vorteile der Konzepte zu nutzen, die Nachteile aber durch den Einsatz des jeweils anderen Motors auszugleichen. Da die Batterien, die den Elektromotor speisen, in verschiedenen Situationen während der Fahrt aufgeladen werden, entfällt auch das „Tanken“ an der Steckdose, wie es bei reinen Elektrofahrzeugen notwendig ist.

Zusätzlich zum Benzinmotor eines normal angetriebenen Autos befinden sich im Hybridauto ein Elektromotor und ein Akku, der die für den Betrieb des Elektromotors nötige Energie speichert. Eine intelligente Motorsteuerung wählt stets die bestmögliche Kombination der beiden Antriebsarten.

Der Hybridantrieb von Honda heißt IMA (Integrated Motor Assist) und wählt in jeder Fahrsituation automatisch die energiesparendste und umweltschonendste Kombination aus Benzin- und Elektroantrieb. Oder er entscheidet sich dafür, nur einen der Motoren zu nutzen, wenn der Einsatz des anderen in der aktuellen Fahrsituation keine Vorteile bringen würde.