Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wasserbett - Vor- und Nachteile
  2. Passende Matratze finden
  3. Zwiebelgeruch los werden – Wie man den Zwiebelgeruch neutralisiert
  4. Knoblauchgeruch los werden – So geht’s
  5. So säubert man Zinn richtig


Matratze

Matratzen richtig entsorgen

Aufgrund ihrer Größe zählt eine Matratze eindeutig zu den Sperrmüllgegenständen. Aus diesem Grund kann eine Matratze nicht einfach zum Restmüll dazugestellt werden, sie muss fachgerecht entsorgt werden:

1. Sperrmüll entsorgen

Alle Gemeinden besitzen einen Wertstoffhof. Teilweise wird beim Einfahren in diesen der Ausweis verlangt, um zu beweisen, dass man auch wirklich in diesem Bezirk wohnt. Sollte der Wertstoffhof auf Landkreisebene geführt werden, dann reicht es den Angestellten in der Regel, wenn sie das Autokennzeichen sehen.

Im Wertstoffhof stehen entweder separate Container, in denen die Matratze gegeben werden darf oder man fragt vorsichtshalber nach. Denn jede Matratze ist unterschiedlich und eine Matratze, die Federn aus Metall besitzt, muss anders entsorgt werden, als eine Matratze die nur aus Kunststoff besteht.

Es gibt auch noch Gemeinden, die ein- oder zweimal pro Jahr eine Sperrmüllsammlung durchführen, in dem sie die Sperrmüllgegenstände mitnehmen, die vor der Haustür stehen. Wer die Zeit hat, kann natürlich auch auf diesen Sammeltermin warten und dann die Matratze mitgeben.

2. Matratze verschenken

Wer seine Matratze verschenken möchte, weil sie noch gut erhalten ist, der muss die Matratze natürlich vorher sauber machen. Dies geschieht zuerst mit dem Staubsauger, um den groben Dreck zu entfernen und anschließend könnte es sein, dass entstandene Flecken mit einem speziellen Mittel gereinigt werden müssen. Sobald die Matratze sauber ist, darf man diese in der regionalen Zeitung unter „Zu Verschenken“ oder „kostenloses“ inserieren.

3. Beim Kauf einer neuen Matratze

Wird die alte Matratze oftmals auch zurückgenommen. Um diesen Umstand auszunutzen, sollte man lediglich vor dem Kauf nach dieser Option fragen.