Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wasserbett - Vor- und Nachteile
  2. Passende Matratze finden
  3. Zwiebelgeruch los werden – Wie man den Zwiebelgeruch neutralisiert
  4. Knoblauchgeruch los werden – So geht’s
  5. So säubert man Zinn richtig


Geschirrtücher waschen

Wie wäscht man Geschirrtücher richtig?

Eigentlich weiß jeder, wie man Geschirrtücher wäscht: einfach in die Waschmaschine rein legen und waschen. Richtig oder? Ganz so einfach ist es doch nicht, wenn man die Hygiene hinzurechnet.

1. Wie oft sollten Geschirrtücher gewaschen werden

Geschirrtücher können beim Abtrocknen mit Bakterien versehen werden, die sich folglich am gesamten Tuch ausbreiten. Um hier eine Weiterinfektion an das Geschirr zu verhindern ( z.B. wären Holzlöffel empfindlich) sollten die Geschirrtücher alle zwei bis drei Tage gewaschen werden.

2. Mit welcher Temperatur sollten Geschirrtücher gewaschen werden?

Geschirrtücher, die mit Bakterien verseucht sind, werden diese nicht loswerden, wenn die Geschirrtücher nur bei 40 Grad Celsius gewaschen werden. In diesem Fall sollten die Geschirrtücher zusammen mit anderer weißer Wäsche bei 60 Grad Celsius gewaschen werden.

3. Um die Geschirrtücher sauber zu bekommen

Sollten sie bei 60 Grad Celsius als Kochwäsche gewaschen werden. Ein Sparprogramm reicht nicht aus, um eventuell vorhandene Bakterien zu töten. Auch wenn es sich um bunte Geschirrtücher handelt, sollten diese bei 60 Grad Celsius gewaschen werden. Schließlich bestehen die meisten Geschirrtücher aus Leinen und können so problemlos mit dieser Temperatur gewaschen werden.
Handwäsche reicht auf keinen Fall aus, um die Geschirrtücher porentief rein zu bekommen.

4. Nach dem Waschen

Sollten die Geschirrtücher sehr gut getrocknet sein, bevor sie wieder in den Schrank gelegt werden. Im anderen Fall könnten sonst in den Falten wieder Bakterien oder Schimmel entstehen.