Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Floh Alarm – Flöhe aus der Wohnung vertreiben
  2. Was kann man gegen Katzenurin machen?
  3. Kratzbäume selber bauen
  4. Wie kann man Hunde erziehen?
  5. Sollte man Hunde grundsätzlich kastrieren?


Hunde erziehen

Wie kann man Hunde erziehen?

Wer die Psyche des Hundes versteht, wird schnell erkennen, dass die Hundeerziehung sehr einfach von statten geht. Denn dann ergeben sich die Erziehungsmethoden von allein.

1. Rudelführer

Der Mensch muss es als erstes schaffen, der Rudelführer zu werden. Denn nur wenn der Hund akzeptiert, dass der Mensch „oben“ ist, dann wird er ihm bedingungslos vertrauen und auch folgen. Sollte der Hund das Gefühl haben, dass der Mensch schwach ist, dann kann eine Hundeerziehung nicht funktionieren, denn hier wird der Hund versuchen, das Oberwasser zu bekommen.

2. Falsche Erziehungsmethoden

Wenn der Mensch versucht, mit körperlichen Eingriffen (sei es mit der Leine oder mit Schlägen) den Hund zu erziehen, dann erkennt der Hund, dass der Mensch nur seine Unsicherheit überspielt.

3. Richtige Erziehungsmethoden

Wie gesagt, der Hund muss den Menschen als den Rudelführer anerkennen. Nur dann wird eine Erziehung erfolgreich sein. Um den Hund zu erziehen, benötigt man zuerst seine Aufmerksamkeit. Aus diesem Grund muss der Hund immer erst angesprochen werden, damit er sich auf den Menschen konzentriert und dann kann der Mensch mit der Erziehung beginnen. Konsequenz ist hierbei oberstes Gebot: was heute verboten ist, ist auch morgen verboten.

4. Die Stimme einsetzen

Ein Hund kann sehr gut zwischen den unterschiedlichen Stimmlagen unterscheiden. Wenn er was falsch gemacht hat, dann muss man ihn auch mit einer härteren Stimme strafen. Wenn er was toll gemacht hat, muss man ihn mit einer weichen Stimme loben. Natürlich darf man ihn dann auch streicheln.