Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie berechne ich das Elterngeld richtig?
  2. Was tun beim verlorenen Geldbeutel
  3. Wie sichere ich mich finanziell für die Rente ab?
  4. Wie kann ich meine Riester-Rente kündigen?
  5. Wie finde ich eine günstige Mietwohnung?


Zahlungsunfähig

Was tun, wenn man zahlungsunfähig ist?

Viele von uns haben ihn schon mal benötigt, den Kredit, solange man ihn bedienen kann, ist alles in Ordnung, doch was soll man tun, wenn man plötzlich arbeitslos wird? Mann kann den Kredit nicht mehr abbezahlen. Leider kommt es besonders gerade jetzt durch die Wirtschaftskrise für viel knüppelhart, man wird zahlungsunfähig durch plötzliche Arbeitslosigkeit. Was gibt es jetzt zu beachten? Was kann man tun? Wie kommt man aus der Schuldenfalle vielleicht doch wieder heraus?

Kann ich mich im Vorfeld absichern?

Ja das geht und zwar mit einer Restschuldversicherung, diese ist zwar teuer aber im Ernstfall sehr hilfreich. Bei Aufnahme des Kredites wird die Versicherung abgeschlossen, sie kommt bei Tod, Berufsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit für die Restschuld auf. Zu empfehlen ist diese Versicherung allerdings nur, wenn es sich um ein wirklich hohes Darlehen handelt, denn wie gesagt die Versicherung ist mit erheblichen Kosten verbunden.

Was muss ich tun, wenn ich arbeitslos werde?

Wenn sich die Arbeitslosigkeit ankündigt und Ihnen klar ist ohne das bisherige Einkommen, kann ich den Kredit auf keinen Fall in der vereinbarten Höhe bedienen, sollte ihr erster Weg Sie zu dem Kreditgebenden Institut führen. Mit den Mitarbeitern muss jetzt in aller Ruhe verhandelt werden und eine Lösung ausgehandelt werden. Bei kleinen Krediten kann eine Stundung über eine gewisse Zeit vereinbart werden. Handelt es sich hingegen aber um eine höhere Summe z. B. ein Baukredit, könnte es sich als schwieriger erweisen, eine Lösung zu finden.

Lässt sich an der Laufzeit was machen?

Wie gesagt, Ziel ist es Lösungen zu finden, der Kreditgeber, kann das Angebot machen, die Laufzeit des Darlehens zu verändern, somit würden auch die fälligen Beträge der Raten geringer sein, meistes nur dann machbar, wenn der Kredit schon größtenteils getilgt ist.

Soll ich einen zweiten Kredit aufnehmen, um den anderen damit bedienen zu können?

Das wäre fatal, denn genauso gerät man endgültig in den Kreislauf der Schuldenfalle. Eher ist es zu empfehlen, sich an einen professionellen Schuldenberater zu wenden. Der Berater hat auch besseres Geschick, was die Verhandlungen mit Banken und Gläubigern betrifft, es erzieht meistens dann doch noch eine Lösung, mit der alle zufrieden sein können.

Was passiert, wenn ich keine passende Lösung finde?

Wenn die Bank nicht auf einen Aufschub der Zahlungen eingeht, wird es über kurz oder lang, wenn man z. B. Hauseigentümer ist, zu einer Zwangsversteigerung kommen. Bitte lassen Sie es soweit nicht kommen, wenn Sie bemerken, Sie können Ihren Eigentum nicht halten, sollten Sie so schnell wie möglich versuchen, Ihr Haus selber zu verkaufen. Bei Zwangsversteigerungen werden Immobilien meist unter Wert verkauft, wenn man das Haus privat verkaufen kann, fällt der Erlös oftmals bedeutend höher aus.