Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Erholung im Urlaub
  2. Wunschzettel für den Weihnachtsmann mit den Kindern schreiben
  3. Mehr Zeit für die Familie
  4. Wie bereite ich Beikost zu?
  5. Wieviel Schlaf braucht ein Baby?


Sorgerecht beantragen

Wie kann man das alleinige Sorgerecht beantragen?

Wenn sich zwei Elternteile trennen, so wäre vom Gesetz aus ein gemeinsames Sorgerecht vorhanden. Wer triftige Gründe hat, dies zu ändern, kann ein alleiniges Sorgerecht beantragen. Wie dies im Detail funktioniert, erklären wir hier:

1. Wann kann ein alleiniges Sorgerecht beantragt werden

Laut Gesetz liegt immer ein gemeinsames Sorgerecht vor. In gewissen Fällen darf aber auch ein alleiniges Sorgerecht beantragt werden, wenn entweder ein Partner nicht in der Lage ist, sich an der Erziehung zu beteiligen, oder ein Umgang zwischen den ehemaligen Lebenspartnern nicht zumutbar ist. Kleine Streitereien oder Meinungsverschiedenheiten reichen jedoch nicht aus. Es müssen andere Gründe vorhanden sein:

wenn ein Partner gewalttätig war
wenn der ehemalige Partner im Gefängnis sitzt
wenn der ehemalige Partner im Ausland lebt
wenn die Partner sich derart zerstritten haben, dass eine Kommunikation absolut nicht mehr möglich ist (hier fordert das Gesetz jedoch, dass zwischen einer sogenannten Paarebene und einer Elternebene unterschieden wird, d.h. es müssen gewaltige Streits vorhanden gewesen sein)

2. Wer kann das Sorgerecht beantragen?

Das Sorgerecht kann entweder vom Antragsteller selbst oder über dessen Anwalt beantragt werden. Wer zu den Geringverdienern zählt, kann unter Umständen Prozesskostenbeihilfe beantragen.

3. Wo wird das alleinige Sorgerecht beantragt?

Das alleinige Sorgerecht wird beim Familiengericht beantragt. Bei der Entscheidungsfällung wird das Wohl des Kindes bevorzugt behandelt. Das heißt, wenn ein alleiniges Sorgerecht zum Wohl des Kindes wäre, dann stehen die Aussichten gut. Hätte das Kind hierdurch keinen Vorteil, dann stehen die Chancen etwas schlechter.

4. Wie wird entschieden?

Bevor das Familiengericht eine Entscheidung trifft, wird das Jugendamt eingeschaltet. Dieses spricht mit den einzelnen Elternteilen als auch mit dem Kind. Das Ergebnis dieser Gespräche teilt das Jugendamt dem Familiengericht mit, woraufhin das Familiengericht eine Entscheidung trifft.