Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Erholung im Urlaub
  2. Wunschzettel für den Weihnachtsmann mit den Kindern schreiben
  3. Mehr Zeit für die Familie
  4. Wie Eltern Geld sparen können
  5. Wie schreibt man eine Einladung für die Taufe?


Familie

Familienbeziehung pflegen

Heutzutage tun sich Menschen schwer die Beziehungen zur eigenen Familie zu pflegen. Dadurch distanzieren sich Familienmitglieder immer mehr zueinander. Wem seine Familie wirklich wichtig ist, der sollte öfter als nur an Weihnachten und an Feiertagen an sie denken. Jedoch haben viele Menschen aufgrund ihrer Arbeit wenig Zeit. Hier gilt es Prioritäten zu setzen.

Mit den folgenden Tipps kann man die Beziehung zur Familie stärken und somit ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen. Leider lässt sich das nicht von heute auf morgen ändern, sondern erfordert eine gewisse Zeit, die man miteinander verbringen muss. Denn Zeit und Aufmerksamkeit sind die wichtigsten Faktoren, wenn man die Beziehungen zur Familie pflegen möchte.

Tipp 1: Den Terminplan ändern

Viele Menschen glauben, dass sie keine Zeit hätten, um mit der Familie etwas zu unternehmen. Das stimmt meist nur teilweise. Zuerst einmal sollte man sich bewusst machen, dass die Zeit mit der Familie keine Pflicht ist, sondern Spaß machen sollte. Selbst 1 h Zeit, die man am Fernseher verbringt, kann ersetzt werden durch eine Unterhaltung mit der Familie. Obwohl 1 h nicht nach viel Zeit klingt, kann es einen wesentlichen Unterschied machen.

Man muss sich nur bewusst in seinem Termin Kalender die Zeit nehmen. Wenn es erst einmal schwarz auf weiß auf Papier steht, lässt es sich eher realisieren als wenn man es sich nur halbherzig vornimmt.

Tipp 2: Zeit für einen Familienurlaub nehmen

Vielleicht die beste Möglichkeit, um die Beziehungen zur Familie zu pflegen, ist ein Familienurlaub. Erstens hat man selbst weniger Stress, da man dem Alltag entflieht. Zweitens können die anderen Familienmitglieder ebenfalls abschalten. Somit kann man die volle Konzentration auf die Menschen richten, die man liebt.

Außerdem wird es eine unvergessliche Zeit für die ganze Familie, die auch in den nächsten Jahren viel Gesprächsstoff liefern kann und eine weitere gemeinsame Basis schafft.

Tipp 3: Öfter miteinander telefonieren oder schreiben

Es ist leicht die schlechte Beziehung zur Familie damit zu begründen, dass man wenig Zeit hat. Jedoch kann jeder Mensch mindestens 5 min Zeit für ein Telefongespräch nehmen oder eine E-Mail an die Familienmitglieder schreiben. Auch eine SMS zeigt, dass man an sie denkt.

Menschen freuen sich in der Regel riesig, wenn man an sie denkt. Es muss also nicht unbedingt ein stundenlanges Gespräch sein, sondern nur ein Zeichen, dass man sie nicht vergessen hat.