Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Was kann man tun, wenn Geschwister sich streiten?
  2. Wie viel Taschengeld ist angemessen?
  3. Wie man in der Erziehung der Kinder richtig kommuniziert
  4. Wie man die Kreativität bei Kindern fördern kann
  5. Wie Sie die Schulnoten ihrer Kinder verbessern


Kreativität bei Kindern fördern

Wie man die Kreativität bei Kindern fördern kann

Alle Menschen sind mit der Fähigkeit kreativ zu sein geboren. Jedoch ist es mit der Kreativität wie mit dem Gedächtnis. Je weniger man davon Gebrauch macht, desto mehr entwickelt es sich zurück. Besonders in jungen Jahren kann man Kinder und ihre Kreativität fördern, sodass sie auch im Erwachsenenalter mehr Potenzial zur Kreativität haben.

Wieso ist Kreativität so wichtig?

Kreativität ist eine der wenigen Eigenschaften, die Menschen von den meisten Tieren unterscheidet. Die Welt wie wir sie heute kennen, konnte nur durch die Kreativität von Menschen entstehen. Von der Erfindung des Rades bis hin zu gigantischen Wolkenkratzern ist alles ein Produkt vom Erfindergeist und von Vorstellungskraft.

Aber auch im Alltag ist es für jeden Menschen unentbehrlich kreativ zu sein. Es fördert die emotionale Intelligenz und stärkt das Selbstbewusstsein, was für die Entwicklung von Kindern besonders wichtig ist. Außerdem stärkt es die Vorstellungskraft, die nötig ist um die Zukunft planen zu können. Kreative Menschen können sich besser Ziele setzen und diese auch viel wahrscheinlicher erreichen und damit erfolgreicher werden.

1. Das Kind experimentieren lassen

Malbücher & Zeichenhefte sind eine der ersten Geschenke, die Kinder in jungen Jahren von ihren Eltern bekommen. Hier sollte man ihnen komplett freien Raum lassen und ihnen nicht vorschreiben, welche Farben Sie benutzen und welche Formen sie zeichnen sollen. So können Sie Ihre Kreativität ganz selbstständig entwickeln und erkunden.

2. Loben statt kritisieren

Wenn ein Kind kreativ war und dafür Anerkennung von den Eltern erhalten möchte, sollte man es loben. Hier ist es egal, ob die Leistung besonders gut war oder nicht. Es kommt nur darauf an, dass das Kind seine Kreativität entfalten möchte und dafür auch den dementsprechenden Lob bekommt.

3. Alltägliche Dinge zu etwas Besonderem machen

Eltern sollten beispielhaft vorangehen, wenn es um die Kreativität ihrer Kinder geht. Zum Beispiel kann man alltägliche Dinge wie Toilettenpapier oder Wäscheklammern zu Spielzeugen umfunktionieren. Oder man kann zusammen mit dem Nachwuchs basteln. Dadurch sieht es, dass die Welt voller Entdeckungen ist und Kreativität sich auszahlt.

4. Den Fernseher aus lassen

Das Fernsehen ist eines der größten Feinde der Kreativität. Denn man lässt sich von Bildern berieseln und stellt seine eigenen kreativen Ideen beiseite. Dadurch leidet die Vorstellungskraft bei Erwachsenen sowie bei Kindern.

Deswegen sollten Eltern ihre Kinder vom Fernsehen fernhalten oder nur begrenzt Zeiten festlegen, an denen ferngesehen werden darf. Wenn das Kind sich mit sich selbst beschäftigt anstatt mit der Flimmerkiste, kann es auf ganz natürliche Weise seine Kreativität entwickeln.

5. Kreative Geschichten erzählen und erzählen lassen

Einfallsreiche Märchen oder spannende Geschichten können auch von Kindern ausgedacht werden. Wenn man diese Fähigkeit bei ihnen fördert und regelmäßig zusammen Geschichten erzählt, gibt das der Kreativität des Kindes einen enormen Schub. Und wer weiß, vielleicht wird aus dem Nachwuchs einmal ein großer Schriftsteller oder Buchautor.