Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Was ist Lardo?
  2. Wie man lauwarmen Lauch zubereitet
  3. So bereitet man Minestrina zu
  4. Woraus besteht Mortadella?
  5. Wie Sie Ihren eigenen Nuggetburger machen


Pesto selber machen

Pesto für Nudeln selber machen

Nichts geht über italienisches Pesto. Hausgemacht schmeckt es am Besten. Es ist eine art Würzsauce, die man zu Nudeln reicht. Einfach und schnell können wir es zubereiten. Es schmeckt herzhaft und wunderbar und bringt ein Stückchen Italien auf unseren Tisch.

Welche Zutaten brauche ich für die Zubereitung von hausgemachtem Pesto?

Eine Portion Pesto reicht für ca. 10 Teller Nudeln. Folgende Zutaten werden benötigt:

Knoblauch, Pinienkerne, Sonnenblumenkerne, Basilikum, Petersilie (glatte), Parmesan, Olivenöl, Salz, Pfeffer (weiß).

Für das Pesto-Rezept ergibt sich folgende Zusammensetzung:

6 Zehen Knoblauch
50 g Pinienkerne
120 g Basilikum
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Petersilie, glatte
80 g Parmesan
200 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer, weiß

Was muss ich vorbereiten, um ein grandioses Pesto herzustellen?

Zunächst zupfen wir das Basilikum. Die Sonnenblumenkerne und die Pinienkerne werden von uns in einer Pfanne leicht geröstet. Danach schälen wir den Knoblauch, den wir dann anschließend in etwas Öl dünsten. Nach einer kurzen Abkühl-Phase geben wir die gesamte Masse in einen Mixer und verarbeiten so die Zutaten zu einer glatten Sauce. Nun können wir diese direkt unter die Nudeln mischen. Zur Aufbewahrung der Sauce eignet sich ein Glas mit Schraubverschluss. Im Kühlschrank hält sich frisches Pesto bis zu einer Woche!

Guten Appetit!