Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Apfel-Orange-Nektar selber machen – So geht´s
  2. Apfelsaft naturtrüb – So machen Sie naturtrüben Apfelsaft
  3. Apfelsaft selber machen – Wie man Apfelsaft selber macht
  4. Apfelschorle selber machen – Wie man Apfelschorle selber macht
  5. Apfelwein selber machen – So macht man Apfelwein selbst


Eiskaffee selbstgemacht

Wie macht man einen Eiskaffee selber?

Besonders in den heißen Sommermonaten geht man natürlich gerne ins Eiscafé. Dabei muss es aber nicht immer ein kalorienbesetzter Eisbecher sein, sondern es gibt auch tolle Ausweichmöglichkeiten, die zwar auch Kalorien haben, aber noch lange nicht so viele Kalorien haben, wie ein normaler Eisbecher. Der Eiskaffee ist hier eine der beliebtesten Varianten, sich im Sommer lecker und leicht zu erfrischen.

Und genau aus diesem Grund haben wir es uns zum Thema gemacht, einfach mal zu zeigen, wie einfach es ist, einen leckeren Eiskaffee selbst herzustellen. So kann man nicht nur ein wenig Geld einsparen und sich auch gerne mal einen schönen Nachmittag auf der eigenen Terrasse machen, ohne extra ins Eiscafé gehen zu müssen, wenn man einen leckeren Eiskaffee trinken möchte.

Was benötige ich für einen leckeren Eiskaffee?

Kalten Kaffee
Eis (Ganz nach eigenem Geschmack)
Sahne (Schlagsahne oder Sprühsahne)
Waffelröllchen zum Garnieren
2 Teelöffel Schokostreusel

Wie bereite ich einen leckeren Eiskaffee zu?

1) Zuerst kocht man eine ganz normale Kanne Kaffee. Die Menge des Kaffees sollte in diesem Fall immer davon abhängig gemacht werden, wie viele Eiskaffees man zubereiten will. Für einen einzelnen Eiskaffee reicht eine Menge von 200 ml kaltem Kaffee.

2) Dann stellt man den Kaffee zum, Abkühlen in den Kühlschrank, nach etwa einer Stunde im Kühlschrank sollte der Kaffee kalt genug sein.

3) Von dem Eis macht man jetzt eine Kugel. Wer keine Kugelkelle hat, kann für die Eis-Kugel auch einen Esslöffel verwenden. Besonders gut lässt sich eine Eis-Kugel formen, wenn man den Löffel vorher einmal in heißes Wasser hält.

4) Jetzt kommt die Kugel in ein hohes Cocktailglas. Wer mag kann auch zwei Kugeln verwenden.

5) Ist das Eis im Glas kann man den kalten Kaffee darüber gießen. Das Glas sollte nicht ganz bis zum Rand mit Kaffee gefüllt werden, da ja auch noch die Sahne ihren Platz im Becher finden muss.

6) Bevor die Sahne auf den Eiskaffee kommt kann man schon einmal einen langen Löffel ins Glas tun und dann die Sahne als Haube oben drauf setzen.

7) Für die Dekoration nimmt man jetzt noch das Waffelröllchen, alternativ können natürlich auch andere Gebäcksorten oder Kekse verwendet werden.

8) Zum Schluss kommen noch die Schokostreusel über den Eiskaffee geben und schon ist er fertig, der leckere, selbstgemachte Eiskaffee.

Kleiner Tipp:

Auch beim Eiskaffee kann man sehr schön variieren. Beim Eis kann man immer das Eis nehmen, was einem selbst am besten Schmeckt, lediglich bei Fruchteissorten sollte man etwas vorsichtiger sein. Mit etwas Kirschwasser kann man aus einem normalen Eiskaffee schnelle einen „Schwarzwälder Eiskaffee“ machen und ihn schön mit einer Kirsche garnieren. Wer es lieber etwas nussiger hat, nimmt einfach etwas Nüsse zur Dekoration und Nuss-Eis. Man sieht, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.