Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Mainboard - Mainboard Treiber installieren
  2. Grafikkarten Benchmark – Was ist das?
  3. Steam installieren – Wie installiere ich Steam?
  4. Alte Spiele bei Windows 7 & Vista
  5. iTunes deinstallieren - So geht´s


Computer vor Viren schützen

So schützen Sie ihren PC vor Viren

Es gibt mehrere Schutzmaßnahmen, die ein Muss für jeden Computer darstellen:

Halten Sie Windows und die Anwendungsprogramme immer auf dem aktuellen Stand, das heißt Sie müssen regelmäßig, am besten täglich die Updates auf ihrem Computer durchführen. Überspielen Sie also alle verfügbaren Programmverbesserungen regelmäßig aus dem Internet, und installieren Sie diese. Nur dadurch werden bekannte Sicherheitslücken in den Programmen so schnell wie möglich geschlossen, denn es werden täglich viele neue Viren, Trojaner und Ähnliches in dem Umlauf gebracht.

Den besten Schutz bietet ein Dreiergespann aus Internetschutz-Software („Firewall“), Virenschutz-Programm und Anti-Spionage-Software („Anti-Spyware“):

Die Firewall

Die Firewall wacht darüber, welche Programme Daten ins Internet schicken oder aus dem Internet erhalten. Mit einer Liste (die Sie selbst verändern können) erkennt die Antivirussoftware, ob dem Programm dieses erlaubt ist oder nicht. Ist ein nicht bekanntes Programm dabei (etwa eine neue Spionage-Software), schlägt die Firewall Alarm. Sie müssen nun entscheiden, ob die Datenübertragung stattfinden darf oder nicht.

Router, die Sie meistens von den Telefonanbietern bei einem neuen Vertragsabschluss gratis bekommen oder ein etwas besserer, die Sie im Elektrofachhandel erhalten können, mit oder ohne WLAN-Funktion verfügen über eine Hardware-Firewall, die Sie genauso effektiv vor „Angriffen“ aus dem Internet schützt. Noch sicherer: Eine Kombination aus Soft- und Hardware-Firewall. Der WLAN-Router „Fritz Box Fon WLAN 7170“ von AVM beinhaltet zusätzlich eine Internet-Sicherheitspaket und bietet daher einen erhöhten Schutz vor Angriffen aus dem Internet

Das Virenschutz-Programm

Das Antiviren-Programm untersucht Ihren Computer und alle zum Beispiel übers Internet neu dazu kommenden Dateien auf Virenbefall. Entdeckt die Software Schädlinge, verhindert sie den Zugriff auf die entsprechende Datei, so dass der Virus nicht gestartet wird. Außerdem versucht sie den Virus zu löschen, was allerdings nicht bei allen Viren klappt und auch nicht ratsam ist. Gute Programme isolieren den Virus aber wirkungsvoll, so dass dennoch keine Schäden angerichtet werden.

Die Anti-Spionage-Software

Sie arbeitet fast genauso, wie die Antivirus-Programme, nur dass sie auf Spionage-Programme spezialisiert ist. Viele Hersteller von Sicherheitssoftware bieten diese Schutzprogramme zusammen in einer „Sicherheits-Suite“ (Internet-Sicherheitspakete) an.