Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Fernseherumstellung auf Digital
  2. Wie lange am Tag?
  3. Fernseherkauf – Darauf sollte man achten!
  4. Kosten für einen neuen Fernseher
  5. Sky für zu Hause – Was bietet mir Sky?


Universalfernbedienung programmieren

Wie programmiert man eine Universalfernbedienung?

Möglichkeit 1: Programmierung per Code

Dies ist die einfachste Möglichkeit, die Fernbedienung zu programmieren. Die Hersteller legen ihren Produkten eine Codetabelle bei. Sie müssen nur unter dem Fabrikat und der Geräteklasse nachzuschauen. Dort entnehmen Sie dann die 4-stelligen Codes.

Diesen Code geben Sie in die Fernbedienung ein und drücken anschließend den An-Aus(Power)-Knopf. Vorher müssen Sie das Gerät, welches Sie bedienen wollen, allerdings einschalten. Geht es nun aus, haben Sie den richtigen Code gefunden. Wenn das Gerät an bleibt, müssen Sie einfach den nächsten Code ausprobieren.

Bei Geräten von der Firma Thomson werden zusätzlich noch die Programmierung über Untercodes für unterschiedliche Hersteller aufgeführt. Dabei wird ein einstelliger Code eingegeben. Danach sollte das Gerät sich schon steuern lassen. Dies funktionierte im Test allerdings nicht so zuverlässig wie die normale Codeeingabe.

Möglichkeit 2: Programmierung per Suchlauf

Bei dieser Methode starten Sie mit einer speziellen Tastenkombination einen Suchlauf, bei dem die Fernbedienung nacheinander unterschiedlichste Steuercodes ausprobiert.
Zunächst schalten Sie das zu steuernde Gerät ein. Dann müssen Sie so lange den Power(An-Aus)-Knopf drücken, bis das Gerät ausgeht. Diesen Zustand einfach abspeichern – fertig.

Weitere Arten der Programmierung:

Die Firma Logitech bietet die komfortabelste Programmierung: Alle Funktionen werden am PC oder Notebook vorgenommen und dann per USB auf die Fernbedienung übertragen. So können Sie schnell und einfach das Gerät für Ihre Zwecke anpassen.

Die Fernbedienung Philips SRU 9600 wiederum bietet eine interne Gerätedatenbank, über die Sie schnell Ihr zu steuerndes Gerät finden. Angezeigt wird dieser Vorgang auf dem kleinen LCD-Display.

Achtung:

Die beschriebenen Prozeduren sind von Hersteller zu Hersteller etwas unterschiedlich. Bei manchen Fabrikaten müssen Sie zum Beispiel zwischen jedem Drücken der Power-Taste noch eine andere Taste betätigen. Auch das Abspeichern funktioniert bei manchen Herstellern mit einem Klick, bei anderen müssen Sie ganze Tastenkombinationen drücken.

Um die genaue Vorgehensweise kennenzulernen, bleibt Ihnen der Blick in die Bedienungsanleitung nicht erspart.