Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie mache ich eine Klangmassage?
  2. Wie kann ich Wimperntusche richtig entfernen?
  3. Wie kann ich meditieren lernen?
  4. Gutes Wellnesshotel erkennen
  5. Welches Kleid passt zu meiner Figur?


Maniküre für zu Hause

Wie Sie Ihre Finger- und Zehennägel schön pflegen

Schöne Finger- und Fußnägel sind für die gute äußere Erscheinung sehr wesentlich, denn zumindest die Hände sehen andere oder man selbst fast immer vor sich. Leider sind die Nägel auch oft stark beansprucht. Sie brechen leicht ab oder sehen unregelmäßig aus.
Wie Sie Ihre Finger- und Zehennägel schön pflegen, wird anhand von vier Schritten für Maniküre für zu Hause gezeigt.

1. Baden

Zuerst werden die Füße oder Hände gebadet, damit Nägel und Nagelhaut weich werden. Oder man macht die Maniküre bzw. Pediküre nach dem Duschen.

2. Nagelhaut zurückschieben

Schieben Sie mit einem Rosenholzstäbchen aus der Drogerie die Nagelhaut vorsichtig zurück und passen dabei auf, dass sie nicht einreißt. Schneiden Sie Hautfetzen wie Reißnägel vorsichtig ab. Wenn Sie die Maniküre einmal wöchentlich durchführen, sollten keine Reißnägel mehr entstehen.

3. Nägel schneiden

Wenn Ihre Nägel schnell wachsen, können Sie sie mit einer Nagelschere oder einem Nagelknipser ein Stück abschneiden. Zehennägel sollten gerade und nicht zu kurz abgeschnitten werden, damit sie nicht einwachsen. Anschließend die Kanten mit einer Nagelfeile rundfeilen. Je glatter die Kanten werden, desto schwieriger brechen sie ab oder reißen ein. Man bleibt weniger haken. Besonders bei brüchigen Nägeln empfiehlt es sich, eine Glasfeile zu benutzen und mit dieser immer nur in einer Richtung zu feilen. Brüchige oder splitternde Nägel generieren sich von selbst mit der Zeit, wenn man ausschließlich eine Nagelfeile benutzt, also auch nicht mehr abschneidet. Das ist meist etwas zeitaufwändiger, aber sehr hilfreich.

4. Polieren und Pflegen

Glänzende Nägel bekommen Sie mit einer Polierfeile ganz leicht hin. Der Vorteil zu Nagellack ist, dass die Nägel natürlich glänzen und dass der Glanz länger bestehen bleibt. Sie sollten das Polieren nicht öfter als ein- bis zweimal im Monat wiederholen, da der Nagel dabei immer dünner wird und so leichter brechen kann.

Für brüchige Nägel gibt es außerdem eine Vielzahl von Pflegeölen und Cremes, die den Nagel teils stabiler machen, teils von innen heraus versuchen, zu heilen.