Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Panna cotta selber zubereiten
  2. Wie man Sorbet in zwei Variationen zubereitet
  3. So macht man leckeres Tiramisu
  4. Wie Sie Crème brûlée mit Comté zubereiten
  5. Zabaione zubereiten – so einfach geht’s


Herrliches aus Italien

Zabaione zubereiten – so einfach geht’s

Die Italiener wissen nicht nur, wie man leckere Pizzas und Spaghettis zubereitet. Denn sie wissen auch, wie man die leckersten Nachtische überhaupt zaubert. Und zu einem dieser leckeren Nachtische gehört eindeutig die Zabaione. Dieses ist ein superleckerer und vor allem luftiger Nachtisch. Leider ist es so, dass wenn man die Zabaione beim Italiener bestellt, diese einen stolzen Preis hat.

Aber zum Trost sollte hier erwähnt werden, dass jeder diesen leckeren Nachtisch zubereiten kann. Die Zabaione ist wohl eine der bekanntesten und leckersten Desserts überhaupt. Angeblich hat sie ihren Ursprung in Italien. Die Schreibweisen variieren oftmals. Der Nachtisch kann warm oder auch kalt serviert werden.

Was ist das eigentlich genau, dieses italienische Zabaione?

Kurz gesagt handelt es sich bei der italienischen Nachspeise um Weinschaumcreme. Die wichtigsten Zutaten bei diesem Rezept sind Eigelb, Zucker und Marsala. Wer möchte, kann auch gerne etwas Rum mit ins Spiel bringen. Bei Marsala handelt es sich um einen Süßwein. Dessen Herkunftsland die sizilianische Hafenstadt Marsala ist. Diese Hafenstadt liegt im Westen von Sizilien. Der Marsala ist ein besonders edler Tropfen und wurde deshalb auch im Jahre 1969 in den Stand eines D.O.C. erhoben. Mittlerweile dürfen zwei weitere sizilianische Provinzen diesen Wein herstellen.

Die Geschichte des Weines ist schnell erzählt. Es war im Jahre 1770 und da landete ein englischer Kaufmann in dieser Provinz und da wurde ihm dieser Wein serviert. Dieser war so begeistert von dem Wein. Dass er ihn mit nach England genommen hat. Im Jahre 1800 fand dann der endgültige Durchbruch des Weines statt. Der Ansturm auf diesen besonderen Wein, der dem Sherry ähnlich ist, war so groß, dass es bald zu Problemen mit den Lieferungen gekommen ist. Und deshalb hat man kurzerhand zwei weiteren Provinzen erlaubt, diesen Wein herzustellen. Der Marsala kann von weißen als auch von roten Trauben hergestellt werden. Die Qualitätsstufen unterscheiden sich nach dem Zuckergehalt.

Zutaten (für 4 Personen)

100 Gramm Zucker
5 Eigelb
150 ml. Marsala, alternativ kann man den Marsala auch mit süßem Sherry ersetzen
frische Himbeeren oder Erdbeeren

Zubereitung

Die Zubereitung dieser italienischen Köstlichkeit ist nicht schwer. Jeder kann sie nachmachen und damit seine Gäste verwöhnen. Auch was die Zutatenliste betrifft, so kann man alle notwendigen Zutaten schnell besorgen, wenn man sie nicht sogar griffbereit hat. Folgende Zutaten benötigen Sie, um die leckere Zabaione zu machen: Die Zutaten beziehen sich auf das Rezept für 4 Personen: 100 Gramm Zucker, 5 Eigelb und 150 ml. Marsala. Alternativ kann man den Marsala auch mit süßem Sherry ersetzen. Zum Garnieren eigenen sich frische Himbeeren oder Erdbeeren.

Auch was die Zubereitung betrifft, hat man hier keinen großen Aufwand und trotzdem lohnt es sich voll und ganz. Die Zubereitung geht so: Nehmen Sie eine ausreichende große Schüssel und dann trennen Sie die Eier. Das Eigelb kommt in die Schüssel und das Eiweiß können Sie im Kühlschrank gut für einige Tage aufbewahren. Zu den Eigelben in die Schüssel kommt jetzt noch der Zucker. Die beiden Zutaten werden jetzt so lange verrührt, bis eine cremige Masse entsteht.

Diese sollte das Volumen verdoppelt haben. Jetzt nimmt man einen Topf mit Wasser und stellt ihn auf dem Herd. Das Wasser wird zum Kochen gebracht. Jetzt muss nur noch der Marsala in die Schüssel zu den anderen Zutaten und dann stellt man die Schüssel auf den Topf mit dem kochenden Wasser. Die Zutaten müssen stets gut gerührt werden. Die Schüssel muss so lange auf dem Topf bleiben, bis die Masse anfängt zu schäumen. Jetzt gibt man die Masse direkt in Dessertgläser und wer möchte garniert das Ganze jetzt noch mit Früchten.