Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Fernseherumstellung auf Digital
  2. Wie lange am Tag?
  3. Fernseherkauf – Darauf sollte man achten!
  4. Kosten für einen neuen Fernseher
  5. Sky für zu Hause – Was bietet mir Sky?


Analog auf Digital

Fernseherumstellung auf Digital

Die Fernseherumstellung in Deutschland vom analogen in den digitalen Zustand steht kurz bevor, wer nicht umstellt wird schon bald nur dunkles sehen. Sie werden hier erfahren was die Änderung für Sie bedeutet und wie Sie Umstellung am besten bewältigen können.

Wichtig: Kunden mit einem Kabelanschluss sind nicht von der Umstellung betroffen, es betrifft ausschließlich Haushalte mit einen Satellitenanschluss

Wann wird das analoge Signal abgeschaltet?

Die Umstellung in Deutschland wurde am 30.04.2012 durchgeführt. Ab 1. Mai 2012 wird in allen deutschen Haushalten und sonstigen Einrichtungen nur noch digital empfangen.

Was muss ich tun, um digitales Fernsehen zu empfangen?

Ob ihre Anlage digital empfangen kann, finden Sie heraus, in dem Sie ihren Digitalreceiver anschließen und den Programmsuchlauf starten. Findet das gerät mehr als 50 Programme ist alles in Butter. Eine andere Möglichkeit ist es auf ARD oder ZDF den Videotext aufzurufen und auf Seite 198 zu gehen. Dort wird ihnen verraten ob Sie digital oder analog empfangen.

Man benötigt bei jedem Sat-Empfang eine digitalen Receiver. Der richtige Receiver muss folgende Eigenschaften aufweisen:

FTA (Free to Air) – So empfängt man alle freien Sender

CI/CI+ (Common Interface) – So können Sie mit dem richtigem Modul & Pay TV Karte, verschlüsselte Programme empfangen.
PVR (Personal Video Recorder) – So können Sie Sendungen aufzeichnen und eine externe Festplatte anschließen
HDTV (High Definition Television) – So können Sie ein hochauflösendes Bild empfangen

Zusätzliche Gebühren fallen nicht an, es seie Sie legen sich HD+ oder Sky zu
Ihr altes Röhrengerät kann immer noch funktionieren, so fern es einen Scartanschluss besitzt zum verbinden des Receivers.