Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Tipps gegen Bulimie
  2. Kiss Syndrom Symptome
  3. So beantragen Sie eine Reha
  4. Mittel gegen Übelkeit
  5. Passende Matratze finden


Mit dem Rauchen aufhören

Rauchen aufhören - Vor- und Nachteile

Warum wird geraucht?

Die meisten Raucher fangen schon früh in der Jugend an zu rauchen. Meist geschieht dies aus Gruppenzwang, da es einfach die Freunde auch machen und man dazu gehören möchte. Oft ist es am Anfang nur ein ausprobieren und wird dann nach und nach zu einer Sucht. Viele merken dies gar nicht und sind noch lange Zeit der Überzeugung sie könnten jederzeit damit aufhören.

Mittlerweile gibt es immer mehr Aktionen und Kampagnen die gegen das Rauchen ankämpfen. Dies fängt bei den deutlich auf der Zigarettenschachtel sichtbaren Warnhinweisen an, geht über Werbeverbote wie im Kino und soll natürlich auch über den Preis für die Zigaretten erreicht werden, der kontinuierlich ansteigt. Auch in Restaurants, Kneipen und öffentlichen Gebäuden wird das Rauchen immer mehr untersagt, bzw. aus gegrenzt. Auch die Automaten sind immer mehr gesichert, damit jugendliche nicht mehr so schnell an Zigaretten kommen.

Die Vor. Und Nachteile des Rauchens

Wenn man es ganz logisch betrachtet hat das Rauchen von Zigaretten eigentlich nur Nachteile. Es ist Gesundheitsschädlich. Durch das Rauchen bekommt man schneller einen Herzinfarkt, einen Schalanfall und die Gefahr an Krebs zu erkranken ist deutlich höher. Auch die Durchblutung wird durch das Rauchen schlechter und man kann wenn man Pech hat sein Bein verlieren. Die Haut altert durch das Rauchen schneller und auch die Zähne und Finger verfärben sich nach längerer Zeit des Rauchens gelb. Auch die Geschmacksnerven werden negativ beeinflusst. Gerade bei Frauen ist das Rauchen in Kombination mit der Pille sehr gefährlich und kann zu einer Thrombose führen. Es gilt hierbei auch desto früher man mit dem Rauchen anfängt, desto schlechter ist es für den ganzen Körper. Dann gibt es da noch den finanziellen Aspekt. Die Zigaretten werden immer teurer und viele die nicht so viel Geld haben, geben dann das wenige sogar eher für Zigaretten aus und sparen an anderen Dingen wie zum Beispiel Lebensmitteln. Wenn man bei langjährigen Rauchern durchrechnet, wie viel Geld schon für Zigaretten ausgegeben wurde, kann man erschreckender Weise feststellen, das manche sich davon ein ganzes Haus hätten finanzieren können. Durch die Sucht ist man auch immer gezwungen Dinge die man gerade tut zu unterbrechen und somit stiehlt einem das auch wertvolle Zeit, die man anders hätte nutzen können. Fragt man allerdings einen Raucher wird dieser auch viele Ausreden im Vorfeld für das Rauchen finden, die er sich allerdings eher selber nur ein- und auch schön redet. Viele Raucher sagen, dass eine Zigarette sie entspannt und beruhigt, obwohl nachgewiesen ist, dass beim Rauchen einer Zigarette der Puls und der Blutdruck in die Höhe schießen. Manche sagen auch die Zigarette schmeckt ihnen einfach gut. Das kann eigentlich nicht sein, da eine Mischung aus Teer, Nikotin und anderen Schadstoffen einfach nicht schmecken kann. Man kann sagen die Vorteile die es gibt, werden sich doch eher nur eingeredet und vielleicht auch als Entschuldigung genutzt, da eigentlich auch alle Raucher selber wissen, was sie sich und Ihrem Körper damit antun. Der Trend geht auch schon immer mehr zum Aufhören mit dem Rauchen, was mit den verschiedensten Methoden, wie Hypnose, Therapie oder dem Nikotinpflaster erfolgen kann. Wer es schafft von der Sucht los zu kommen gibt seinem Körper die Chance sich wieder einigermaßen zu erholen, spart sehr viel Geld und hat wesentlich mehr Zeit zu seiner Verfügung.