Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Minnedichtung – So können Sie es lernen
  2. Wie finde ich heraus was mein Name bedeutet?
  3. Schlechte Gefühle bekämpfen
  4. So versteht man Ironie richtig
  5. So werden sie glücklich


Wie man glücklich wird

So werden sie glücklich

Glückliche Menschen strahlen angenehme Gefühle aus. Das hat nichts mit den materiellen Dingen zu tun. Auch arme Menschen können glücklich sein. Dieses Gefühl kann man seinem Gehirn antrainieren und selbst ganz normale Ereignisse, wenn sie richtig wahrgenommen werden, können zu Auslösern eines Glücksmomentes werden. Ein Kinderlachen, eine schöne Blume, ein Kompliment oder die Zeit mit einer guten Freundin oder einem guten Freund sind emotionale Momente und lösen tief in einem das Glücklich sein aus. Dazu braucht man kein Geld oder ein Vermögen. Man muss diese Gegebenheiten oder Momente nur richtig genießen und aufnehmen lernen. Leider prägt in der heutigen Zeit nur Hektik und Stress den ganz normalen Alltag und es werden die kleinen, glücklichen Momente weggestresst. Dabei vergessen leider viele Menschen die wenigen Minuten, die die eigentliche Lebensfreude ausmacht. Dieses sollte man sich immer von Augen halten und auch danach Leben. Viele kleine Dinge richtig gedeutet und bewusst wahrgenommen, verschönern den Tag und bedeuten ein kleines bisschen Glück. Wenn man das erkannt hat, ist bestimmt auch mal ein kleines Lächeln dabei. Wichtig ist das Sammeln von vielen kleinen Glücksmomenten.

Forscher haben herausgefunden, dass wenn man sich am Tag nur einige Minuten Zeit einräumt, um etwas Schönes zu betrachten oder zu erleben und dieses als Glück definiert, der Gemütszustand sich allmählich zum positiven ändert. Auch das Lachen, welches immer Glückshormone ausschüttet, ist bei vielen Menschen nicht im täglichen Leben zu finden. Lediglich die Kinder sind noch in der Lage auch ohne gegebenen Grund zu lachen. Ein Sprichwort sagt: „Lachen ist gesund“, oder „Drei Mal täglich herzhaft lachen verlängert das Leben“. Da ist etwas Wahres dran, denn beim Lachen wird mehr Sauerstoff in den Körper gepumpt und der Organismus besser versorgt, der Stress wird abgebaut und man wird entspannter. Die schlechte Laune wird besiegt und Ärger, schlechte Gedanken, Wut und Alltagssorgen werden zurückgestellt. So kann jeder mit ein paar täglichen Lachminuten die Lebensfreude zurückgewinnen und Dinge plötzlich wieder ganz anders genießen. Wer immer nur negativ denkt, umgibt sich selbst mit einem schlechten Karma. Hier hilft oft schon ein Lächeln. Wer anderen Menschen ein Lächeln schenkt, bekommt meistens automatisch ein Lächeln zurück. Wer immer nur auf der Suche nach dem großen Glück ist, verliert den Blick für die kleinen glücklichen Momente und diese sind viel wichtiger.

Womit verschaffe ich mit Glücksmomente?

Vielleicht schon mit etwas Zeit für ein langes Frühstück, einem Spaziergang, einem Einkaufsbummel oder einem Gespräch mit einem Freund. Ein geselliger Abend mit Freunden am Lagerfeuer, ein Besuch am See mit einem spannenden Buch oder die Probleme einfach von der Seele schreiben, sind ein paar Tipps für schöne Augenblicke.

Um einen Glücksmoment hervor zu zaubern, darf man auch ruhig mal etwas Verrücktes machen. Zum Beispiel barfuß im Regen laufen, draußen im Sommer auf der Terrasse oder dem Balkon schlafen, sich auf einer Wiese herum kugeln oder auf einen Baum klettern. Zum Relaxen ist ein Bad mit einem Glas Rotwein und Kerzenlicht wunderbar. Es müssen keine großartig geplanten Dinge sein, sondern nur vom ganzen Herzen kommen. Spontan etwas Verrücktes zu tun tut jeder menschlichen Seele gut.