Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wasserbett - Vor- und Nachteile
  2. Passende Matratze finden
  3. Zwiebelgeruch los werden – Wie man den Zwiebelgeruch neutralisiert
  4. Knoblauchgeruch los werden – So geht’s
  5. Wie entfernt man Urinflecken?


Knoblauchgeruch beseitigen

Knoblauchgeruch los werden – So geht’s

Der Knoblauchgeruch an den Händen und im Mund wird häufig als störend wahr genommen. Dabei ist der Knoblauch lecker und wird gerne verwendet, da er der Tomatensoße den letzten Schliff gibt und in Aglio e Olio ein Hauptbestandteil des Essens ist. Da jedoch nicht jeder Mitmensch den Geruch von Knoblauch zu schätzen weiß sollte man nach dem Essen dafür sorgen, dass er wieder verschwindet.

Knoblauchgeruch los werden von den Händen

Wenn man selbst gekocht hat, dann hat man den Knoblauchgeruch nicht nur im Mund, sondern auch an den Händen und dort möchte man ihn verständlicherweise schnell wieder entfernen. Der beste Weg dafür ist es, den Knoblauchgeruch zu vermeiden. Dazu verwendet man Einweghandschuhe. Diese sorgen dafür, dass die Finger nicht nach Knoblauch riechen. Gleichzeitig büßt man damit Fingerspitzengefühl ein und kann den Knoblauch nicht mehr so fein schneiden. Wer darauf besonderen Wert legt, der kann auf diverse Hausmittel zurück greifen. Zuerst einmal kann man kalten Kaffesatz verwenden und damit die Hände einreiben. Danach sollte man sie jedoch schnell und sorgfältig waschen, da man andernfalls Kaffegeruch an den Händen hat.

Zuckerpeeling für die Hände um Knoblauchgeruch los zu werden

Ein Zuckerpeeling ist ein sehr gutes Mittel gegen Knoblauchgeruch. Zusätzlich dazu pflegt es gleich die Hände und macht sie schön geschmeidig. Das Zuckerpeeling geht ganz einfach: Man ölt die Hände ein und gibt Haushaltszucker darauf. Dann wird der Zucker auf beiden Händen verrieben, als ob man Seife verwenden würde. Am Ende der Prozedur kann alles mit handwarmem Wasser abgewaschen werden. Wenn man Mandelöl oder Walnussöl verwendet dann kann man hinterher den angenehmen Geruch dieser beiden Öle genießen. Wer es geruchslos mag verwendet Sonnenblumenöl.

Knoblauchgeruch im Mund los werden

Wenn nach einer köstlichen Mahlzeit der Mund nach Knoblauch riecht, dann kann man den Knoblauchgeruch los werden, indem man als Nachspeise ein indisches Trinkjoghurt serviert. Das Lassi besteht aus einem Teil Wasser und einem Teil Joghurt. Beide Teile werden verrührt und mit Salz, Pfeffer und Petersilie vermischt. Wem das zu viel Aufwand ist, der kann fettreiche Milchprodukte wie Milch, Joghurt oder Quark essen. Alle neutralisieren den Knoblauchgeruch im Mund.

Petersilie als Alternative zu den Milchprodukten

Wer gerade keine Milchprodukte zur Hand hat, der kann frische Petersilie kauen. Der grüne Farbstoff der Petersilie bindet den Knoblauchgeruch und sorgt damit für einen frischen Mundgeruch. Der Knoblauchgeruch ist weg. Dazu muss man nur lange genug auf der Petersilie herum kauen.

Zungenschaber als zusätzliches Werkzeug beim Zähneputzen

Den Knoblauchgeruch los werden kann man auch mit einem Zungenschaber, den man bei der Zahnpflege hinzu zieht. Dazu putzt man ganz normal die Zähne. Anschließend zieht man den Zungenschaber von der Zungenwurzel bis zur Zungenspitze. Diesen Vorgang wiederholt man mehrere Male. Zwischen jedem Abschaben wird der Zungenschaber mit Wasser abgewaschen. Wenn man fertig ist spült man den Mund nochmals gründlich aus. Normalerweise erhält man den Zungenschaber überall dort, wo man auch eine Zahnbürste erhält: in der Drogerie oder der Apotheke.

Knoblauchgeruch im Mund vorbeugen

Dem Knoblauchgeruch im Mund kann man auch Vorbeugen, indem man zum Beispiel das Essen mit Petersilie oder Kümmelkörnern würzt. Beide Zutaten fügen noch eine eigene geschmackliche Note zum Essen hinzu und verfeinern es dadurch. Zusätzlich muss man hinterher keinen Gedanken mehr an den Knoblauchgeruch verschwenden.