Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Vogelfutter selber machen – Winterfutter für Vögel selber machen
  2. Wie bekämpft man Maden?
  3. Wie man Blattläuse mit einfachen Mittel bekämpft
  4. Wie bekämpft man Brotkäfern?


Wie man Vogelfutter selber macht

Vogelfutter selber machen – Winterfutter für Vögel selber machen

Im Winter sieht man draußen wieder die Vogelbällchen aus dem Supermarkt hängen, mit denen man die Meisen und andere Vögel die hier überwintern füttern kann. Denn in der klirrenden Kälte und bei den zugefrorenen Böden haben es die Vögel nicht so einfach Futter zu finden. Dabei stellt man sich die Frage, ob es das fertige Vogelfutter aus dem Supermarkt sein muss. Kann man Winterfutter für Vägel selber machen? Wie macht man das Winterfutter für Vögel selber? Natürlich kann man das Winterfutter für Vögel selber machen. In den folgenden Schritten wird erklärt wie. Wichtig zu beachten ist dabei, dass niemals Salz oder salzhaltige Zutaten in das Vogelfutter dürfen.

Schritt 1: Zutaten für das Winterfutter für Vögel

Für das Winterfutter benötigt man ein Pfund Rindertalg oder Pflanzenfett. Zu dem Fett benötigt man je ein halbes Pfund Haferflocken und Weizenkleie. Dazu kommen fünf hart gekochte Eier und ein Pfund Quark mit viel Fett. Zwischen einem halben und einem ganzen Pfund Rosinen sollten bereit liegen und die Rosinen müssen ungeschwefelt sein. Als Nüsse und Samen legt man 200 Gramm Haselnüsse und genausoviele Erdnüsse bereit. Dazu braucht man ungefähr 400 Gramm Sonnenblumenkerne und 200 Gramm andere Samen.

Schritt 2: Fett verflüssigen und feste Masse kochen

Zu beginn verflüssigt man das Fett oder den Rindertalg in einem Kochtopf. Wenn das Fett in einem großen Topf flüssig geworden ist, dann rührt man die Weizenkleie und die Haferflocken darunter. Beim Rühren sollte man gründlich sein und so lange rühren, bis eine homogene und feste Masse entstanden ist.

Schritt 3: Eier und Quark hinzufügen

Im nächsten Schritt kocht man die Eier hart. Danach werden sie gepellt und in kleine Würfel geschnitten. Die Würfel werden zu der Fettmassen addiert und gut verrührt. Die Eierschalen sollte man aufheben. Sie werden später noch benötigt. Das Gleiche tut man mit dem Quark. Jetzt müsste die feste Masse noch geschmeidiger werden, da durch den Quark noch mehr Fett hinzu kommt.

Schritt 4: Körner, Nüsse und Rosinen hinzufügen

Das Winterfutter für die Vögel ist fast fertig. Jetzt werden die Rosinen in die Mischung eingerührt. Danach folgen die Haselnüsse und die Erdnüsse. Beide Nüsse sollten geschält sein. Am besten man kauft bereits geschälte Nüsse. Danach folgen die Sonnenblumenkerne und die anderen Samen, die man für das Winterfutter der Vögel bereit gelegt hat.

Schritt 5: Winterfutter verpacken

Die aufgehobenen Eierschalen werden jetzt fein zerkrümelt und unter die warme Winterfuttermasse gehoben. Jetzt wird die Mischung in Joghurtbecher, halbe Kokosnussschalen oder kleine Blumentöpfe gefüllt. Bei allen Behältern sollte man darauf achten, dass unten Löcher enthalten sind. Jetzt wird ein Band durch gezogen und verknotet, sodass es als Aufhänger für das Winterfutter dient. Nach unten hin sollte man ein Ende herausschauen lassen und ebenfalls verknoten um den Vögeln einen besseren Halt zu gewähren. Am besten fügt man noch eine Holzkugel oder einen kleinen Holzsstab dazu. Wenn man mit dem Band nicht so viel Aufwand treiben möchte, dann formt man das Winterfutter für die Vögel zu Kugeln und lässt sie erkalten. Die Kugeln werden nachher in Netze eingehüllt und dann mit einem Faden aufgehängt. Auf den Netzen finden die Vögel auch ohne zusätzliche Vorrichtungen hervorragenden Halt.

Schritt 6: Winterfutter aufhängen

Das Winterfutter kann man bereits beim ersten Schnee aufhängen. Man muss nicht warten, bis der Boden komplett gefroren ist. Denn vielerorts haben die Vögel aufgrund der versiegelten Flächen auch außerhalb des schlimmsten Frostes und tiefsten Winters bereits Probleme sich zu ernähren. Darum muss man inzwischen nicht mehr so lange warten. Wenn man in einer Gegend mit stark versiegelten Flächen wohnt, kann man sogar im Sommer Sommervogelfutter zubereiten und aufhängen.