Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. Wie man Sportverletzungen bei Kindern verhindern kann
  2. Wie man eine Mannschaft auf Erfolgskurs lenkt
  3. Wie man in seiner Sportart Selbstvertrauen gewinnt
  4. Wie man seine Sportmannschaft motivieren kann – 4 Tipps
  5. Wie man lernen kann schneller zu sprinten


Zum Gewinnerteam werden

7 Tipps, wie man beim Sport zu einem Gewinnerteam wird

Sport sollte in erster Linie Spaß machen. Doch seien wir ehrlich – wer möchte nicht, dass seine Mannschaft gewinnt? Denn so macht es doch ein wenig mehr Spaß. Das typische beim Mannschaftssport ist, dass man den Sieg nicht als einzelner in der Hand hat. D.h., dass die Mannschaft zusammenhalten und eine Einheit bilden muss, damit sie optimal funktioniert und gewinnen kann.

Allerdings kann auch der Einzelne enorm viel für den Teamgeist und für die richtige Einstellung des gesamten Teams beitragen, insbesondere dann, wenn er die sieben wichtigsten Tipps kennt, um seine Mannschaft zum Gewinnerteam zu machen. Wer diese sieben Prinzipien kennt, kann sie in die Gruppendynamik des Teams einbauen und so seiner Mannschaft zum Erfolg verhelfen. Wer sie allerdings nicht kennt oder nicht einsetzen kann, muss hoffen, dass alles von alleine läuft.

Worauf kommt es an, damit die eigene Mannschaft zum Gewinnerteam wird?

Natürlich spielen die körperliche Verfassung, die einzelnen Spieler und Talente und auch die Tagesform eine große Rolle. Manchmal kann sogar ein einzelner Spieler mit seinen besonderen Fähigkeiten das Team zum Sieg führen. Allerdings kommt es bei Mannschaftssport in der Regel tatsächlich auf die Stimmung und den Zusammenhalt in der Mannschaft an.

Noch dazu braucht es ein Gruppendynamik, d.h., dass es Spieler geben muss, die mehr Verantwortung übernehmen als andere. Diese müssen auch von den Mitspielern akzeptiert werden, damit es keine Streitigkeiten oder eine schlechte Atmosphäre im Team gibt.

Wie man mit diesen Tipps beim Sport seine Mannschaft zum Gewinnerteam machen kann

Die folgenden Prinzipien sollten für das beste Ergebnis allesamt in einem Team vorhanden sein. Denn nur dann wird das eigene Team zur absoluten Gewinnermannschaft und quasi unschlagbar. Es lässt einen enormen Mannschaftsgeist entstehen und das eigene Team trotzt so sogar Mannschaften mit mehr Talent und Erfahrung.

1. Das gleiche Ziel haben

Alle Spieler und einschließlich der Trainer sollten das gleiche Ziel verfolgen. Das heißt also, dass nicht einer zum Beispiel als Saisonziel die Meisterschaft sieht, während der andere nur daran denkt nicht abzusteigen.

Es ist hilfreich, wenn die Saisonziele am Anfang der Saison vom Trainer gemeinsam mit der Mannschaft auf einer großen Tafel skizziert und definiert werden. So kann man erreichen, dass alle von Anfang bis zum Ende das gleiche Ziel vor Augen haben.

2. Mannschaftsführung

Ein Team kann nicht richtig ohne gute Führungspersönlichkeiten funktionieren. Es sollte mehrere zur Verfügung haben, aber zugleich auch nur einen, der quasi über die ganze Mannschaft wacht. Das ist meist ein verantwortungsvoller Mannschaftskapitän. Diesen sollte der Trainer wählen, indem er ganz genau einschätzt, wen alle anderen Mitspieler auch akzeptieren würden. Ohne richtige Führungspersönlichkeiten im Team führt dies meist zu einer leichtfertigen Einstellung insgesamt und die Mannschaft verliert an Orientierung.

3. Gemeinsame Entschlossenheit

Ein Team sollte zu 100 % entschlossen sein und sich dem gemeinsamen Ziel verpflichten. Man kann dies unterstützen, indem man gemeinsame Abende mit Unternehmungen verbringt und die gesamte Mannschaft am Stimmungshöhepunkt laut einschwören lässt.

4. Kommunikation

Wichtig ist auch, dass die Kommunikation untereinander stimmt. D.h., dass die meisten Spieler eine innige Beziehung zueinander haben sollten. Auch dies kann man durch gemeinsame Unternehmungen fördern.

5. konstruktive Kritik

Der Trainer und auch die Spieler und einander sollten sich konstruktive Kritik geben. Man sollte das Thema offen behandeln und auch gemeinsam lernen, sich gegenseitig zuzuhören.

6. Zusammengehörigkeitsgefühl

Teamgeist ist unerlässlich. Wenn die vorangegangenen Punkte erfüllt worden, ist das quasi das Ergebnis vom Zusammengehörigkeitsgefühl. Man sollte immer Wert darauf legen dieses zu fördern.

7. Der richtige Trainer

Der richtige Trainer ist unerlässlich für ein Gewinnerteam. Er sollte seine Spieler fördern und fordern und eine kleine Vaterfigur darstellen. So muss er den Respekt der gesamten Mannschaft erhalten, weil diese Beziehung die Atmosphäre der gesamten Mannschaft beeinflusst.