Alle Themen

Verwandte Artikel

  1. PC-Maus – Welche PC-Maus passt zu mir?
  2. Soundkarten Treiber – Soundkarte installieren
  3. Soundkarte selber einbauen
  4. Soundkarte – Was für eine brauche ich?
  5. Netzteil – Was ist ein Netzteil?


PC Gehäuse

Was für ein Gehäuse benötige ich?

Wenn Sie genug Platz haben, nehmen Sie ein großes Towergehäuse. Die haben nicht nur mehr Platz, sondern sind auch leichter zu kühlen. In jedem Fall aber sollte es ein Midi-Tower sein. Die bieten noch genügend Platz für Erweiterungen und brauchen relativ wenig Platz.

Von kleinen Gehäusen ist abzuraten. Wer seinen Computer mal ausbauen möchte, etwa mit einem weiteren optischen Laufwerk, noch einer Festplatte oder mehreren Steckkarten, wird in kleinen Gehäusen nur wenig Platz finden.

Auch die folgenden Kriterien sind entscheident für die Wahl des Gehäuses:

Welche Ausstattung?

Mit zum Computer gehört mindestens ein DVD-Laufwerk mit Brenner. Den Brenner verwenden Sie zur Datensicherung oder um Ihre Urlaubsvideos zu brennen. Natürlich verarbeitet das Laufwerk auch CDs.

Ein Diskettenlaufwerk ist nicht mehr notwendig. Mit einem USB-Stick oder Speicherkarten können Sie mehr und schneller Daten speichern als auf Diskette. Und zur Not lässt sich ein moderner Computer auch von USB-Stick oder CD starten.

Welche Anschlüsse?

Mindestens sechs USB-Anschlüsse sollte Ihr PC haben, mindestens zwei davon an der Gehäusefront. So müssen Sie nicht hinter das Gehäuse krabbeln, nur um einen USB-Stick anzuschließen. Achten Sie darauf, dass alle Anschlüsse den Standard USB 2.0 erfüllen.
Serieller und paralleler Anschlüsse sind zwar veraltet, aber immer noch gut, um zur Not Verbindung zum PC aufzunehmen oder einen Drucker oder ein Modem anzuschließen.

Einen Firewire-Anschluss braucht man, um verlustfrei Videofilme von einem digitalen Camcorder zu überspielen.

Enorm wichtig ist ein Netzwerk-Anschluss. Achten Sie darauf, dass er ein Gigabit Übertragungsrate bringt. Die nutzen zwar zur Zeit die wenigsten Netze, aber damit sind Sie für die Zukunft gerüstet.

Dazu gehören natürlich auch Eingänge und Ausgänge für Sound. Falls das Motherboard Dolby-Klang beherrscht, sollte auch ein digitaler Audio-Ausgang vorhanden sein, um die Klangdaten an einen 5.1-Verstärker anzuschließen.